Artikel

Hotel Chemnitzer Hof Chemnitz (Interhotel, Stadt Chemnitz)

Hotel Chemnitzer Hof in Chemnitz

Chemnitz ist eine kreisfreie Großstadt im Südwesten des Freistaats Sachsen. Chemnitz liegt am gleichnamigen Fluss am Nordrand des Erzgebirges, südöstlich von Leipzig (ca. 86 km) und südwestlich von Dresden (ca. 76 km).

Tour anfragen »

Hotel Chemnitzer Hof Chemnitz

Bauzeit
20. Jahrhundert,
1930
Baustil
Moderne, Neue Sachlichkeit
Bauherr
Baumeister/Architekt
Heinrich Straumer
Zustand
Das Hotel Chemnitzer Hof in Chemnitz ist saniert.
Heutige Nutzung
Hotel
Zugang
Das Hotel Chemnitzer Hof in Chemnitz kann im Rahmen seiner Nutzung besichtigt werden.

Beschreibung

Typus/Grundriss
vierseitig geschlossener Baukörper
Baukörper
viergeschossig
Fassade
schlichte Sandsteinfassade, an der Südseite eingeschossiger Vorbau
Dachform
Mansarddach

Weitere Informationen

Umfeld

Das Hotel Chemnitzer Hof begrenzt den Theaterplatz an der Nordostseite und schließt an den begrünten Schillerplatz an.

Personen & Geschichte

Touristische Wege

Durch die Innenstadt von Chemnitz führen der Chemnitztal-Radweg, der Sächsische Jakobsweg an der Frankenstraße, die Deutschland-Radroute 4 und die Sächsische Städteroute.

Sehenswertes in Chemnitz

Architektur & Baukunst in Chemnitz

Sonstige Informationen

Hotel Chemnitzer Hof Chemnitz, Stadt Chemnitz, Postleitzahl 09111
Adresse: Theaterplatz

Quelle:
Georg Dehio, Handbuch der deutschen Kunstdenkmäler, Sachsen II, Regierungsbezirke Leipzig und Chemnitz, Deutscher Kunstverlag München Berlin, 1998,

Stichworte:
, , , , , , , , ,

Autor: Mirko Seidel am 16. Mai 2017 18:01, Rubrik: Artikel, Artikel & Berichte, Kommentare per Feed RSS 2.0, Kommentar schreiben, Trackback-URL


Einen Kommentar schreiben

©2018 – architektur-blicklicht – Mirko Seidel, Sigismundstraße 3, 04317 Leipzig – Telefon: 0341 46 86 68 73
Touren, Tipps & Wanderungen per Rad, Auto und zu Fuß zu Burgen, Schlössern, Herrenhäusern, Kirchen, Industriebauten, Stadtansichten
in Leipzig, Sachsen & Mitteldeutschland
webdesign: agentur einfachpersönlich