Saalekreis

Rittergut Ostrau (bei Halle/Saale)

Rittergut Ostrau, Parkseite Schloss

Ostrau ein Ortsteil der Gemeinde Petersberg im Norden des Saalekreises. Ostrau liegt nordöstlich von Halle/Saale (ca. 19 km) zwischen Halle/Saale und Köthen (ca. 16 km).

Tour anfragen »

Rittergut Ostrau
Gde. Petersberg, Saalekreis

Bauzeit
18. Jahrhundert, 19. Jahrhundert, 20. Jahrhundert,
1713 bis 1718, 1928 bis 1933 (Umbau Südtrakt)
Baustil
Barock, Historismus, Moderne
Bauherr
Otto Ludwig von Veltheim (1713 bis 1718)
Baumeister/Architekt
Johann Martin Anhalt nach einem Entwurf von Louis Remy de la Fosse (1708)
Zustand
Das Schloss des Rittergutes in Ostrau und das Torhaus sind in einem guten Zustand. Die meisten Wirtschaftsgebäude sind saniert bzw. in einem guten Zustand. Einige Gebäude sind schadhaft bis ruinös. Der Park ist gepflegt.
Heutige Nutzung
Schloss: Schule,
Wirtschaftsgebäude: Wohnen, Leerstand
Zugang
Das Gelände des Rittergutes Ostrau ist zugänglich. Das Schloss kann nicht besichtigt werden.

Beschreibung

Grundriss
dreiflügeliger Schlossbau mit nordwestlich angrenzendem Wirtschaftshof, dieser einst großer, geschlossener Vierseithof, durch den Abbruch von Wirtschaftsgebäuden nicht mehr vollständig erhalten, Wirtschaftshof und Schloss vom Graben einer mittelalterlichen Wasserburg umschlossen
Baukörper
Schloss: zweigeschossig mit Mezzaningeschoss
Wirtschaftsgebäude: ein- und zweigeschossig
Fassade
Schloss: Putzfassade, 17-achsisge Hoffassade, dreiachsige Mittel- und Seitenrisalite, Eckrustizierung, Mittelrisalit mit Kolossalpilastern und Dreiecksgiebel, geschwungene Freitreppe
Wirtschaftsgebäude: Putzfassade, Klinkermauerwerk
Dachform
Schloss: Mansarddach,
Wirtschaftsgebäude: Krüppelwalmdach, Satteldach

Weitere Informationen

Park

Am Schloss des Rittergutes in Ostrau befindet sich ein Landschaftspark.

Personen

  • Slawischer Ringwall,
  • Markgrafen von Meißen (Bau einer Wasserburg, 1. Hälfte 12. Jahrhundert),
  • Erzstift Magdeburg,
  • Bischöfe von Merseburg,
  • Ministerialengeschlecht de Ostrowe (von Ostrau, bis in das beginnende 15. Jahrhundert ansässig),
  • Herren von Witzleben (Besitzer ab ca. 1440),
  • Friedrich von Hoym (Besitzer 1455),
  • Herlfrecht von Meckau (Besitzer 1471),
  • Achatius von Veltheim (Belehnung durch Kurfürst August von Sachsen 1586),
  • Bau eines regelmäßigen, rechteckigen Kastells (1585 bis 1588),
  • Familie von Veltheim (Besitzer bis 1945),

Touristische Wege

Durch Ostrau führt die Straße der Romanik.

Sehenswertes in Ostrau

Ev. Kirche, Wasserburg

Sonstige Informationen

Rittergut Ostrau, Gemeinde Petersberg, Saalekreis, Postleitzahl 06193

Bildergalerie Rittergut Ostrau

Quelle:
Georg Dehio, Handbuch der deutschen Kunstdenkmäler, Sachsen-Anhalt II, Regierungsbezirke Dessau und Halle, Deutscher Kunstverlag München Berlin, 1999,

Stichworte:
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,


Einen Kommentar schreiben

©2018 – architektur-blicklicht – Mirko Seidel, Sigismundstraße 3, 04317 Leipzig – Telefon: 0341 46 86 68 73
Touren, Tipps & Wanderungen per Rad, Auto und zu Fuß zu Burgen, Schlössern, Herrenhäusern, Kirchen, Industriebauten, Stadtansichten
in Leipzig, Sachsen & Mitteldeutschland
webdesign: agentur einfachpersönlich