Start » Objektübersicht » Sachsen – Objektübersicht » Stadt Leipzig – interessante Bauwerke & Stadtrundgänge, Brunnen, Denkmäler, Gedenktafeln & Kunst » Interessante Bauwerke & Objekte im Stadtteil Böhlitz-Ehrenberg (mit Barneck und Gundorf)

Interessante Bauwerke & Objekte im Stadtteil Böhlitz-Ehrenberg (mit Barneck und Gundorf)

Böhlitz-Ehrenberg, Ev. Pfarrkirche

Böhlitz-Ehrenberg, Ev. Pfarrkirche

Die erste bekannte Erwähnung des Dorfes Beliz stammt aus dem Jahr 1091. Die Ortsnamen von Böhlitz und Barneck weisen auf eine ältere slawische Besiedlung hin. Ehrenberg ist eine Gründung deutscher Siedler.

1269 wurde die Vogtei über Guntdorf, Belic, Irrenberg und weiterer Orte vom Markgrafen Heinrich III. von Meißen dem Merseburger Bischof Friedrich überlassen. Im Schmalkaldische Krieg brannten 1547 Truppen des ernestinischen Kurfürsten Johann Friedrich Böhlitz nieder. 1631 wurde Böhlitz im Dreißigjährigen Krieg von Truppen Tillys erneut eingeäschert.

1839 erfolgte die Vereinigung der beiden Dörfer zur Gemeinde Böhlitz-Ehrenberg.
Bis zum Ende des 19. Jahrhunderts hatte Böhlitz-Ehrenberg behielt einen ländlichen
Charakter. 1846 begann mit der Umwandlung der Böhlitzer Getreide- und Ölmühle in ein Säge- und Furnierwerk die industrielle Entwicklung. Bereits um 1860 war das Schlobach’sche Sägewerk in Böhlitz-Ehrenberg eines der größten Deutschlands. Es folgten eine Dampfziegelei, eine Schleifscheibenfabrik, eine Armaturen- und Metallwarenfabrik, eine Fabrik für Schuhteile und 1906 der Umzug der Reform Motoren-Fabrik nach Böhlitz-Ehrenberg, aus der 1948 der VEB Dieselmotorenwerk Leipzig wurde. 1910 gründete Ludwig Hupfeld eine Pianofortefabrik, in der die Ludwig Hupfeld AG Klaviere und Klavier-Abspielapparate baute.

Mit der Industrialisierung wuchs die Bautätigkeit. 1907 erhilet Böhlitz-Ehrenberg einen Straßenbahnanschluss nach Leipzig. 1931 erhielt der Ort Anschluss an die Bahnstrecke Merseburg–Leipzig. Von 1933 bis 1943 wurde südlich von Böhlitz-Ehrenberg der unvollendet gebliebene Elster-Saale-Kanal gebaut. 1934 erfolgte die Eingemeindung von Gundorf.

1999 wurde Böhlitz-Ehrenberg nach Leipzig eingemeindet.

Interessante Bauwerke & Objekte im Stadtteil Böhlitz-Ehrenberg (mit Barneck und Gundorf)

Böhlitz-Ehrenberg, Ev. Pfarrkirche

Böhlitz-Ehrenberg, Ev. Pfarrkirche

Böhlitz-Ehrenberg, Ev. Pfarrkirche Gundorf

Böhlitz-Ehrenberg, Ev. Pfarrkirche Gundorf

Böhlitz-Ehrenberg, Kath. Kirche St. Hedwig

Böhlitz-Ehrenberg, Kath. Kirche St. Hedwig

Böhlitz-Ehrenberg, Rittergut Gundorf

Böhlitz-Ehrenberg, Rittergut Gundorf

Böhlitz-Ehrenberg, Rittergut Barneck

Böhlitz-Ehrenberg, Rittergut Barneck

©2022 – architektur-blicklicht – Mirko Seidel, Sigismundstraße 3, 04317 Leipzig – Telefon: 0341 46 86 68 73
Touren, Tipps & Wanderungen per Rad, Auto und zu Fuß zu Burgen, Schlössern, Herrenhäusern, Kirchen, Industriebauten, Stadtansichten
in Leipzig, Sachsen & Mitteldeutschland
webdesign: agentur einfachpersönlich