Artikel

Ehem. Garküche Oschatz (bei Leipzig)

Ehem. Garküche Oschatz

Oschatz ist eine Große Kreisstadt im Süden des Landkreises Nordsachsen. Oschatz liegt östlich von Leipzig (ca. 56 km) zwischen Wurzen (ca. 29 km) und Riesa (ca. 13 km).

Tour anfragen »

Ehem. Garküche Oschatz

Bauzeit
17. Jahrhundert,
1617 (später verändert)
Baustil
Renaissance
Bauherr
Baumeister / Architekt
Zustand
Die ehem. Garküche in Oschatz ist saniert.
Heutige Nutzung
Wohnen, Gewerbe
Zugang
Die ehem. Garküche in Oschatz kann teilweise besichtigt werden.

Beschreibung

Typus/Grundriss
Rechteckbau
Baukörper
dreigeschossig
Fassade
Putzfassade, 2. Obergeschoss aufgestockt, 1. Obergeschoss originale Renaissancegewände, Erdgeschoss originale Ladeneinbauten, Sandsteingewände
Dachform
Satteldach

Weitere Informationen

Umfeld

Die ehem. Garküche steht am nordwestliche Rand des Neumarktes von Oschatz in Blockrandbebauung.

Personen & Geschichte

  • Garküche (1492 bis 1830),
  • Rat der Stadt kauft ein Bürgerhaus auf (1492),
  • Vergrößerung durch zwei Nebengebäude (1517 und 1576)

Touristische Wege

Durch Oschatz führen die Leipzig-Elbe-Radroute und die Döllnitztal-Radroute.

Sehenswertes in Oschatz

Architektur & Baukunst in Oschatz

Sonstige Informationen

Ehem. Garküche Oschatz, Stadt Oschatz, Landkreis Nordsachsen, Postleitzahl 04758
Adresse: Sporergasse 3

Quelle:
Georg Dehio, Handbuch der deutschen Kunstdenkmäler, Sachsen II, Regierungsbezirke Leipzig und Chemnitz, Deutscher Kunstverlag München Berlin, 1998,

[codepeople-post-map cat=-1]

Stichworte:
, , , , , ,

Autor: Mirko Seidel am 20. Aug 2018 20:06, Rubrik: Artikel, Artikel & Berichte, Kommentare per Feed RSS 2.0, Kommentar schreiben,


Einen Kommentar schreiben

©2019 – architektur-blicklicht – Mirko Seidel, Sigismundstraße 3, 04317 Leipzig – Telefon: 0341 46 86 68 73
Touren, Tipps & Wanderungen per Rad, Auto und zu Fuß zu Burgen, Schlössern, Herrenhäusern, Kirchen, Industriebauten, Stadtansichten
in Leipzig, Sachsen & Mitteldeutschland
webdesign: agentur einfachpersönlich