Artikel

Reichsbahnamt Leipzig (Zentrum-Ost, Stadt Leipzig)

Reichsbahnamt Leipzig

Das Zentrum-Ost ist ein Ortsteil der Großstadt Leipzig im Nordwesten des Freistaats Sachsen. Leipzig liegt an der Weißen Elster, der Pleiße, der Parthe und der Luppe. Das Zentrum-Ost schließt sich östlich an die Innenstadt von Leipzig an, zwischen dem Augustusplatz und Reudnitz.

Reichsbahnamt Leipzig

Bauzeit
20. Jahrhundert,
um 1905, nach 1945 (Ergänzung, vereinfachter Wiederaufbau)
Baustil
Historismus, Moderne
Bauherr
Baumeister/Architekt
Zustand
Das Reichsbahnamt in Leipzig ist saniert.
Heutige Nutzung
Verwaltung
Zugang
Das Reichsbahnamt in Leipzig kann nicht besichtigt werden.

Beschreibung

Typus/Grundriss
langrechteckiger Bau, im süden mit kurzem Seitenflügel, Nordteil abgewinkelt, in einfachen Formen ergänzt
Baukörper
drei- und fünfgeschossig auf hohem Sockelgeschoss
Fassade
historischer Teil: Lisenengliederung, Fensterverdachungen,
Ergänzung: Putzfassade
Dachform
Mansarddach, Flachdach

Weitere Informationen

Umfeld

Das Reichsbahnamt in Leipzig steht in offener Blockrandbebauung nahe dem Hauptbahnhof.

Personen & Geschichte

Touristische Wege

Durch das Zentrum-Ost in Leipzig führen die Parthe-Mulde-Radroute und die Leipzig-Elbe-Radroute-Radroute.

Sehenswertes in Leipzig

Architektur & Baukunst in Leipzig

Sonstige Informationen

Reichsbahnamt Leipzig (Zentrum-Nord), Stadt Leipzig,
Postleitzahl 04103, Adresse: Brandenburger Straße

[codepeople-post-map cat=-1]

Autor: Mirko Seidel am 28. Jan 2018 09:49, Rubrik: Artikel, Artikel & Berichte, Kommentare per Feed RSS 2.0, Kommentar schreiben,


2 Reaktionen zu “Reichsbahnamt Leipzig (Zentrum-Ost, Stadt Leipzig)”

  1. Ullrike Jonas schreibt

    Werte Damen und Herren,

    vor ca. zwei Monaten habe ich Ihnen in einem Brief geschildert, wieso das Haus in der Brandenburger Str./Hans Poeche str noch steht, leider kam keine Reaktion. Mein Großvater (Walther Friedel) als auch mein Vater (Walter Jonas) waren beide bei der Reichsbahn angestellt. Die Familie zog 1958 in die Hohentichelnstr. Meine Mutti (Margarete Jonas) hat mit Hilfe eines Soldaten Brandbomben entfernt und somit dieses Haus vor größeren Schäden bewahrt. Ich wünsche Ihnen frohe Festtage, mit freundlichem Gruß, Ullrike Jonas

  2. Mirko Seidel schreibt

    … einen Brief habe ich von Ihnen nicht erhalten.

Einen Kommentar schreiben

©2022 – architektur-blicklicht – Mirko Seidel, Sigismundstraße 3, 04317 Leipzig – Telefon: 0341 46 86 68 73
Touren, Tipps & Wanderungen per Rad, Auto und zu Fuß zu Burgen, Schlössern, Herrenhäusern, Kirchen, Industriebauten, Stadtansichten
in Leipzig, Sachsen & Mitteldeutschland
webdesign: agentur einfachpersönlich