Artikel

Wohnhaus Stephanstraße 18 Leipzig (Zentrum-Südost, Seeburgviertel, Stadt Leipzig)

Wohnhaus Stephanstraße 18 Leipzig

Leipzig ist eine kreisfreie Großstadt im Nordwesten des Freistaats Sachsen. Leipzig liegt an der Weißen Elster, der Pleiße , der Parthe und der Luppe. Der Stadtteil Zentrum-Südost schließt sich südöstlich an die Innenstadt von Leipzig an zwischen Johannisplatz und Altem Messegelände.

Tour anfragen »

Wohnhaus Stephanstraße 18 Leipzig

Bauzeit
19. Jahrhundert,
1883
Baustil
Historismus
Bauherr
Baumeister/Architekt
Max Bösenberg
Zustand
Das Wohnhaus Stephanstraße 18 in Leipzig ist saniert.
Heutige Nutzung
Wohnen
Zugang
Das Wohnhaus Stephanstraße 18 in Leipzig kann nicht besichtigt werden.

Beschreibung

Typus/Grundriss
rechteckiges Wohnhaus
Baukörper
viergeschossig auf hohem Sockelgeschoss
Fassade
Klinkerfassade mit Sandsteingliederung, polygonaler Erker, getragen von Atlanten und bekröntem Abschluss
Dachform
Satteldach

Weitere Informationen

Umfeld

Das Wohnhaus Stephanstraße 18 in Leipzig steht im Seeburgviertel nahe dem Universitätsklinikum in Blockrandbebauung.

Personen & Geschichte

Touristische Wege

Durch das Zentrum von Leipzig führen der Elster-Saale-Radweg, der Erlebnisradweg Via Regia, die Parthe-Mulde-Radroute, die Leipzig-Elbe-Radroute, die Radroute Kohle-Dampf-Licht und der Elsterradweg.

Sehenswertes in Leipzig

Architektur & Kunst in Leipzig

Sonstige Informationen

Wohnhaus Stephanstraße 18 Leipzig, Stadt Leipzig, Postleitzahl 04103

Bildergalerie Wohnhaus Stephanstraße 18 Leipzig

Quelle:
amtliche Denkmalliste des Landesamtes für Denkmalpflege Sachsen bei wikipedia.de

Stichworte:
, , , , , , , , , , , , ,

Autor: Mirko Seidel am 1. Nov 2019 09:48, Rubrik: Artikel, Artikel & Berichte, Kommentare per Feed RSS 2.0, Kommentar schreiben,


2 Reaktionen zu “Wohnhaus Stephanstraße 18 Leipzig (Zentrum-Südost, Seeburgviertel, Stadt Leipzig)”

  1. V.Aehnelt schreibt

    Ich wüsste so gern, was es mit dem Figuren an dem Hauseingang Stephanstr. 18 auf sich hat. Es sieht imposant aus und weckt Interesse mehr über die Bedeutung zu erfahren. Habe es zufällig beim vorbeilaufen entdeckt.
    Können Sie mir die Quelle nennen, wo ich das erfahren kann?
    Vielen Dank. Eine interessierte Leipzigerin

  2. Mirko Seidel schreibt

    Leider habe ich zu den beiden Figuren keine weiteren Informatrionen.

Einen Kommentar schreiben

©2022 – architektur-blicklicht – Mirko Seidel, Sigismundstraße 3, 04317 Leipzig – Telefon: 0341 46 86 68 73
Touren, Tipps & Wanderungen per Rad, Auto und zu Fuß zu Burgen, Schlössern, Herrenhäusern, Kirchen, Industriebauten, Stadtansichten
in Leipzig, Sachsen & Mitteldeutschland
webdesign: agentur einfachpersönlich