Artikel

Kirchen in der ehem. Gemeinde Narsdorf (Landkreis Leipzig)

Ev. Lutherkirche Ossa

Ev. Lutherkirche Ossa

Narsdorf war eine Gemeinde im Süden des Landkreises Leipzig. Die Gemeinde Narsdorf wurde am 1. Juli 2017 in die Stadt Geithain eingemeindet und bestand aus folgenden Ortsteilen:

  • Bruchheim,
  • Dölitzsch
  • Kolka,
  • Narsdorf,
  • Niederpickenhain,
  • Oberpickenhain,
  • Ossa,
  • Rathendorf,
  • Seifersdorf,
  • Wenigossa.

Die ehem. Gemeinde Narsdorf liegt im südlichen Teil des Kohrener Landes. In der Gemeinde Narsdorf lebten ca. 1.700 Einwohner.

Tour anfragen »

Kirchen in der ehem. Gemeinde Narsdorf

Im ehem. Gemeindegebiet Narsdorf gibt es folgende Kirchen:

  • Ossa: Ev. Lutherkirche,
  • Rathendorf: Ev. Pfarrkirche,

Die Ev. Lutherkirche in Ossa aus dem 12. Jahrhundert erhielt um 1500 eine Chorerweiterung und 1603 einen neuen Turmaufbau. Das als romanische Chorturmkirche erbaute Gebäude wurde um 1500 in eine Saalkirche umgewandelt. Der Turm hat ein romanisches Untergeschoss mit gekuppelten Fenstern und ein Obergeschoss mit Spitzbogenfenstern.

Aus der Mitte des 13. Jahrhunderts stammt die Ev. Pfarrkirche in Rathendorf. 1470 wurden die Vorhangbogenfenster eingebaut, 1749 der Chorturm abgetragen und 1792 ein neuer Saal erbaut. Der verputzte Bruchsteinbau hat einen eingezogenen Chorturm mit Apsis.

Stichworte:
, , , , , , , , , , , , , , , , ,

Autor: Mirko Seidel am 28. Nov 2015 12:06, Rubrik: Artikel, Artikel & Berichte, Kirchen, Landkreis Leipzig, Sachsen, Kommentare per Feed RSS 2.0, Kommentar schreiben,


Einen Kommentar schreiben

©2022 – architektur-blicklicht – Mirko Seidel, Sigismundstraße 3, 04317 Leipzig – Telefon: 0341 46 86 68 73
Touren, Tipps & Wanderungen per Rad, Auto und zu Fuß zu Burgen, Schlössern, Herrenhäusern, Kirchen, Industriebauten, Stadtansichten
in Leipzig, Sachsen & Mitteldeutschland
webdesign: agentur einfachpersönlich