Landkreis Nordsachsen

Rittergut Wehlitz (bei Leipzig)

Rittergut Wehlitz, Torhaus

Wehlitz ist ein Ortsteil der Stadt Schkeuditz im Westen des Landkreises Nordsachsen. Wehlitz liegt an der Weißen Elster, nordwestlich von Leipzig (ca. 18 km) zwischen Leipzig und Halle/Saale (ca. 27 km).

Tour anfragen »

Rittergut Wehlitz

Bauzeit
18. Jahrhundert,
1743 (Torhaus), 1745 (Herrenhaus), um 1780 (Torhaus)

Baustil
Barock
Bauherr
Familie von Schlegel
Baumeister/Architekt
Zustand
Die Gebäude des Rittergutes Wehlitz sind ist saniert.
Heutige Nutzung
Wohnen
Zugang
Das Gelände des Rittergutes in Wehlitz ist nicht zugänglich. Das Herrenhaus kann nicht besichtigt werden.

Beschreibung

Grundriss
mittelgroße, geschlossene Gutsanlage auf unregelmäßigem Grundriss, Herrenhaus auf L-förmigem Grundriss
Baukörper
zweigeschossig
Fassade
Putzfassade
Dachform
Herrenhaus: Walmdach,
Wirtschaftsgebäude: Satteldach,
Torhaus: Zeltdach mit Laterne

Weitere Informationen

Park

Am Rittergut Wehlitz könnte ein Park vorhanden gewesen sein.

Personen

  • Conradus Pusten (1394 genannt),
  • Curt Pusten (1431 genannt),
  • Albrecht Pusten (Belehnung 1468),
  • Christoph Pusten (Belehnung 1469),
  • Hannß und Wolf Pusten (Belehnung 1508),
  • Wolff und Michael von Peust (Belehnung 1517),
  • Caspar Peusten (Belehnung 1567),
  • Nicol und Carl (von) Peust (Belehnung 1586),
  • Friedrich von Metzsch (Besitzer 1648),
  • Hans Jobst von Breitenbach (Besitzer 1651 bis 1685),
  • Wolf Georg von Schlegel (Besitzer 1685 bis 1714),
  • Georg Friedrich von Schlegel (Besitzer 1714 bis 1732),
  • Christoph Wilhelm von Schlegel (Besitzer 1732),
  • Friedrich Wilhelm, Carl Heinrich und Wolf Georg von Schlegel (als Besitzer genannt 1743),
  • 1755 Obergerichtsbarkeit über das Gut hat das Amt Schkeuditz,
  • Hofrat Christian Gottfried Günther (Kauf 1765),
  • Friedrich Junius (Besitzer 1783 bis 1794),
  • Henriette Christiane Junius (Besitzerin 1794 bis 1799),
  • Dr. Christian Kaulfuß (Besitzer 1799 bis 1803),
  • Johann Gotthelf Günther (Besitzer 1803 bis 1813),
  • Christiane Sophie Pudor (Besitzerin 1813 bis 1819),
  • Friedrich Carl Röhl (Kauf 1819),
  • 1824 Separation,
  • 1825 als schriftsässiges Rittergut erwähnt,
  • Carl Friedrich Schwarzweller (Besitzer 1833 bis 1844),
  • Erbengemeinschaft Schwarzweller (1884 bis 1845),
  • Franz Ludwig Herfurth (Besitzer 1845 bis 1877),
  • Ernst Herfurth (Besitzer 1877 bis 1894),
  • Marie Henriette Caroline Herfurth (Besitzerin 1894 bis 1912),
  • Hans von Goldammer (Besitzer 1912 bis 1945),

Touristische Wege

Durch Wehlitz führen der Grüne Ring Leipzig (Äußerer Ring) und der Elsterradweg.

Sehenswertes in Wehlitz

Mühlengut

Sonstige Informationen

Rittergut Wehlitz, Stadt Schkeuditz, Landkreis Nordsachsen, Postleitzahl 04435

Bildergalerie Rittergut Wehlitz

Quelle:
Georg Dehio, Handbuch der deutschen Kunstdenkmäler, Sachsen I, Regierungsbezirk Dresden, Deutscher Kunstverlag München Berlin, 1996,
Manfred Wilde: Die Ritter- und Freigüter in Nordsachsen, C.A. Starke Verlag, Limburg, 1997
Lutz Heydieck: Landkreis Nordsachsen Historischer Führer, Sax-Verlag Beucha Markkleeberg, 2016

[codepeople-post-map cat=-1]

Stichworte:
, , , , , , , , , , , , , ,


Einen Kommentar schreiben

©2018 – architektur-blicklicht – Mirko Seidel, Sigismundstraße 3, 04317 Leipzig – Telefon: 0341 46 86 68 73
Touren, Tipps & Wanderungen per Rad, Auto und zu Fuß zu Burgen, Schlössern, Herrenhäusern, Kirchen, Industriebauten, Stadtansichten
in Leipzig, Sachsen & Mitteldeutschland
webdesign: agentur einfachpersönlich