Brunnen & Denkmäler

Apelstein Nr. 37 in Leipzig (Zentrum-Nord, Stadt Leipzig)

Apelstein Nr. 37 in Leipzig

Das Zentrum-Nord ist ein Ortsteil der Großstadt Leipzig im Nordwesten des Freistaats Sachsen. Leipzig liegt an der Weißen Elster, der Pleiße, der Parthe und der Luppe. Das Zentrum-Nord schließt sich nördlich an die Innenstadt von Leipzig an, zwischen Tröndlinring und Gohlis.

Tour anfragen »

Apelstein Nr. 37 in Leipzig

Bauzeit
19. Jahrhundert,
1863
Kunststil
Klassizismus
Auftraggeber
Dr. Theodor Apel
Künstler
Zustand
Der Apelstein Nr. 37 in Leipzig ist in einem guten Zustand.
Zugang
Der Apelstein Nr. 37 in Leipzig kann besichtigt werden.

Beschreibung

Typus
Stele auf vierstufigem Unterbau, auf dem Unterbau zusätzliche Gedenktafel
Material
Sandstein
Inschrift
N. / Schlacht / bei / Leipzig / 18. October / 1813 / 37. / Dr. Theodor Apel 1863

N. / General / DOM= / BROWSKI / 5000 M.

Auf der Gedenktafel:
Bei der Völkerschlacht am 18. Oktober 1813 befand / sich hier die polnische Division Dombrowski. / Sie sicherte von hier aus einen möglichen / französischen Rückzug. / Den ganzen Tag über gab es heftige Gefechte. / Trotz vielfacher Angriffe preußischer und russischer / Truppen konnte die Division Dombrowski ihre / Stellung verteidigen. / Dieser Gedenkstein aus dem Jahr 1863 wurde mit / Mitteln der Sachsen LB Landesbank Sachsen / Girozentrale im August 2000 saniert.

Weitere Informationen

Umfeld

Der Apelstein Nr. 37 in Leipzig befindet sich an der Südwestecke des Nordplatzes an der Gohliser Straße.

Personen & Geschichte

Touristische Wege

Durch die Innenstadt von Leipzig führen der Elster-Saale-Radweg, der Erlebnisradweg Via Regia, die Parthe-Mulde-Radroute, die Leipzig-Elbe-Radroute, die Radroute Kohle-Dampf-Licht und der Elsterradweg.

Sehenswertes in Leipzig

Architektur & Kunst in Leipzig

Sonstige Informationen

Apelstein Nr. 37 in Leipzig (Zentrum-Nord), Stadt Leipzig,
Postleitzahl 04105, Adresse: Nordplatz / Gohliser Straße

Bildergalerie Apelstein Nr. 37 in Leipzig

Quelle:
Markus Cottin/Gina Klank/Karl-Heinz Kretzschmar/Dieter Kürschner/Ilona Petzold: Leipziger Denkmale, Band 1, Sax-Verlag Beucha, 1. Auflage 1998

Stichworte:
, , , , , , , , , , , , , , ,

Autor: Mirko Seidel am 19. Mrz 2022 10:32, Rubrik: Brunnen & Denkmäler, Sachsen, Stadt Leipzig, Kommentare per Feed RSS 2.0, Kommentar schreiben,


Einen Kommentar schreiben

©2022 – architektur-blicklicht – Mirko Seidel, Sigismundstraße 3, 04317 Leipzig – Telefon: 0341 46 86 68 73
Touren, Tipps & Wanderungen per Rad, Auto und zu Fuß zu Burgen, Schlössern, Herrenhäusern, Kirchen, Industriebauten, Stadtansichten
in Leipzig, Sachsen & Mitteldeutschland
webdesign: agentur einfachpersönlich