Kirchen

Ev. Pfarrkirche Döbrichau (bei Leipzig)

Döbrichau, Ev. Pfarrkirche

Döbrichau ist ein Ortsteil der Gemeinde Beilrode im Nordosten des Landkreises Nordsachsen. Döbrichau liegt im ostelbischen Teil des Landkreises Nordsachsen, nordöstlich von Leipzig (ca. 65 km) zwischen Torgau (ca. 12 km) und Herzberg/Elster (ca. 11 km).

Tour anfragen »

Ev. Pfarrkirche Döbrichau

Bauzeit
17. Jahrhundert, 20. Jahrhundert
um 1690 (Neubau anstelle des 1637 abgebrannten Vorgängerbaus), 1920er Jahre (Turm)

Baustil
Barock
Baumeister / Architekt
Zustand
Die Ev. Pfarrkirche in Döbrichau ist saniert.
Heutige Nutzung
sakral
Zugang
Die Ev. Pfarrkirche in Döbrichau kann nicht besichtigt werden.

Beschreibung

Typus
Die Ev. Pfarrkirche in Döbrichau ist eine Saalkirche.
Baukörper
Putzbau, Saal mit 3/8-Schluss, Vorhalle, Sakristei, massiver Westturm auf quadratischem Grundriss, Obergeschoss oktogonal mit Haube
Innenraum
flachgedeckt, umlaufende Empore, Altarbild, Taufstein
Grabmale
Inschriftgrabstein Jakob Pauckisch (1710)

Weitere Informationen

Umfeld

Die Ev. Pfarrkirche in Döbrichau steht auf dem Friedhof.

Personen

Touristische Wege

Durch Döbrichau führen keine überregionalen Rad- und Wanderwege.

Sehenswertes in Döbrichau

Vorwerk Schurigshof

Sonstige Informationen

Ev. Pfarrkirche Döbrichau, Gemeinde Beilrode, Landkreis Nordsachsen,
Postleitzahl 04886

Quelle:
Georg Dehio, Handbuch der deutschen Kunstdenkmäler, Sachsen II, Regierungsbezirke Leipzig und Chemnitz, Deutscher Kunstverlag München Berlin, 1998,

[codepeople-post-map cat=-1]

Stichworte:
, , , , , , , , ,

Autor: Mirko Seidel am 24. Nov 2015 18:27, Rubrik: Kirchen, Landkreis Nordsachsen, Sachsen, Kommentare per Feed RSS 2.0, Kommentar schreiben,


Einen Kommentar schreiben

©2019 – architektur-blicklicht – Mirko Seidel, Sigismundstraße 3, 04317 Leipzig – Telefon: 0341 46 86 68 73
Touren, Tipps & Wanderungen per Rad, Auto und zu Fuß zu Burgen, Schlössern, Herrenhäusern, Kirchen, Industriebauten, Stadtansichten
in Leipzig, Sachsen & Mitteldeutschland
webdesign: agentur einfachpersönlich