Kirchen

Ev. Kirche St. Maria und Magdalena Plötzky (Wallfahrtskirche, bei Magdeburg)

Plötzky, Ev. Kirche St. Maria und Magdalena

Plötzky ist ein Ortsteil der Stadt Schönebeck im Norden des Salzlandkreises. Plötzky liegt an der Elbe, südöstlich von Magdeburg (ca. 21 km) zwischen Schönebeck (ca. 10 km) und Möckern (ca. 18 km).

Tour anfragen »

Ev. Kirche St. Maria und Magdalena Plötzky

Bauzeit
2. Hälfte 12. Jahrhundert, 17. Jahrhundert
1629 (starke Beschädigung), nach 1690 (Abbruch Apsis, Verlängerung Chor)
Baustil
Romanik, Barock
Baumeister / Architekt
Zustand
Die Ev. Kirche in Plötzky ist saniert.
Heutige Nutzung
sakral
Zugang
Die Ev. Kirche in Plötzky ist eine Offene Kirche.

Beschreibung

Typus
Die Ev. Kirche in Plötzky ist eine Saalkirche.
Baukörper
Bruchsteinbau, querrechteckiger Westturm mit Satteldach, eingezogener Rechteckchor
Innenraum
flachgedeckt, Empore, Kanzelaltar, Taufstein, Skulpturen, Orgel
Grabmale

Weitere Informationen

Umfeld

Die Ev. Kirche in Plötzky steht auf dem ehemaligen, heute nicht mehr genutzten Kirchhof.

Personen

Touristische Wege

Durch Plötzky führt die Straße spätgotischer Flügelaltäre.

Sehenswertes in Plötzky

Sonstige Informationen

Ev. Kirche St. Maria und Magdalena Plötzky, Stadt Schönebeck/Elbe, Salzlandkreis,
Postleitzahl 39217

Bildergalerie Ev. Kirche St. Maria und Magdalena Plötzky

Quelle:
Georg Dehio: Handbuch der deutschen Kunstdenkmäler, Sachsen-Anhalt II, Regierungsbezirke Dessau und Halle, Deutscher Kunstverlag München Berlin, 1999

Stichworte:
, , , , , , , , , , , , ,

Autor: Mirko Seidel am 21. Mai 2016 18:23, Rubrik: Kirchen, Sachsen-Anhalt, Salzlandkreis, Kommentare per Feed RSS 2.0, Kommentar schreiben,


Einen Kommentar schreiben

©2020 – architektur-blicklicht – Mirko Seidel, Sigismundstraße 3, 04317 Leipzig – Telefon: 0341 46 86 68 73
Touren, Tipps & Wanderungen per Rad, Auto und zu Fuß zu Burgen, Schlössern, Herrenhäusern, Kirchen, Industriebauten, Stadtansichten
in Leipzig, Sachsen & Mitteldeutschland
webdesign: agentur einfachpersönlich