Kirchen

Ev. Kirche St. Bonifatius Volkmaritz (bei Halle/Saale)

Volkmaritz, Ev. Kirche St. Bonifatius

Volkmaritz ist ein Ortsteil der Gemeinde Seegebiet Mansfelder Land im Südosten des Landkreises Mansfeld-Südharz. Volkmaritz liegt nordwestlich von Halle/Saale (ca. 25 km) zwischen Halle/Saale und der Lutherstadt Eisleben (ca. 17 km).

Tour anfragen »

Ev. Kirche St. Bonifatius Volkmaritz

Bauzeit
verm. 12. Jahrhundert, 2. Hälfte 15. Jahrhundert (Verlängerung Chor), Anfang 18. Jahrhundert
Baustil
Romanik, Gotik, Barock
Baumeister / Architekt
Zustand
Die Ev. Kirche in Volkmaritz ist in einem schadhaften Zustand.
Heutige Nutzung
sakral
Zugang
Die Ev. Kirche in Volkmaritz kann nicht besichtigt werden.

Beschreibung

Typus
Die Ev. Kirche in Volkmaritz ist eine Saalkirche.
Baukörper
Bruchsteinbau, leicht eingezogener Chor, dreiseitiger Ostschluss, Westquerturm
Innenraum

flachgedeckt, Hufeisenempore, Kanzelaltar

Grabmale
barocke Grabsteine auf dem Friedhof, Kindergrabstein (1713)

Weitere Informationen

Umfeld

Die Ev. Kirche in steht auf dem ehemaligen, heute nicht mehr genutzten Kirchhof.

Personen

Touristische Wege

Durch Volkmaritz führen keine überregionalen Rad- und Wanderwege.

Sehenswertes in Volkmaritz

Rittergut

Sonstige Informationen

Ev. Kirche St. Bonifatius Volkmaritz, Gemeinde Seegebiet Mansfelder Land,
Landkreis Mansfeld-Südharz, Postleitzahl 06317

Quelle:
Georg Dehio, Handbuch der deutschen Kunstdenkmäler, Sachsen-Anhalt II, Regierungsbezirke Dessau und Halle, Deutscher Kunstverlag München Berlin, 1999,

[codepeople-post-map cat=-1]

Stichworte:
, , , , , , , , , , , ,

Autor: Mirko Seidel am 17. Mai 2016 18:33, Rubrik: Kirchen, Landkreis Mansfeld-Südharz, Sachsen-Anhalt, Kommentare per Feed RSS 2.0, Kommentar schreiben,


2 Reaktionen zu “Ev. Kirche St. Bonifatius Volkmaritz (bei Halle/Saale)”

  1. KNOBL schreibt

    Die Kirche ist in einem erbärmlichen Zustand es ist Schade um den schönen Altar und der Orgel zumal diese Kirche schon uralt ist.Zu DDR Z eiten wurde sie halbwegs repariert sodass noch Gottesdienste stattfinden konnten.Nach der Wende wurde im wesentlichen nichts mehr gemacht…Sie ist jetzt Einsturzgefährdet..In einem Umfeld wo viel Land der Kirche gehört und dafür Pacht erhält…Wo bleibt da der Denkmalschutz im Land der Christlichen Demokratischen Union

  2. Mirko Seidel schreibt

    … das müssen Sie die Christlich Demokratische Union fragen

Einen Kommentar schreiben

©2020 – architektur-blicklicht – Mirko Seidel, Sigismundstraße 3, 04317 Leipzig – Telefon: 0341 46 86 68 73
Touren, Tipps & Wanderungen per Rad, Auto und zu Fuß zu Burgen, Schlössern, Herrenhäusern, Kirchen, Industriebauten, Stadtansichten
in Leipzig, Sachsen & Mitteldeutschland
webdesign: agentur einfachpersönlich