Burgenlandkreis

Ev. Pfarrkirche Zangenberg (bei Halle/Saale)

Zangenberg, Ev. Pfarrkirche (Zustand 2014)

Zangenberg ist ein Ortsteil der Stadt Zeitz im Südosten des Burgenlandkreises. Zangenberg liegt an der Weißen Elster, südöstlich von Halle/Saale (ca. 69 km) zwischen Zeitz (ca. 5 km) und Leipzig (ca. 40 km).

Tour anfragen »

Ev. Pfarrkirche Zangenberg

Bauzeit
18. Jahrhundert,
1730

Baustil
Barock
Baumeister / Architekt
Zustand
Die Ev. Pfarrkirche in Zangenberg ist in einem schadhaften Zustand.
Heutige Nutzung
Leerstand
Zugang
Die Ev. Pfarrkirche in Zangenberg kann nicht besichtigt werden.

Beschreibung

Typus
Die Ev. Kirche in Zangenberg ist eine Saalkirche.
Baukörper
verputzter Natursteinbau (Putz zu großem Teil verloren), dreiseitig geschlossener Chor, Turm auf quadratischem Grundriss mit oktogonalem Obergeschoss, Haube und Laterne,
Innenraum
flachgedeckt, Empore, Loge, Kanzelaltar, Taufe
Grabmale
mehrere barocke Grabmale

Weitere Informationen

Umfeld

Die Ev. Kirche in Zangenberg in steht auf dem ehemaligen, heute nicht mehr genutzten Kirchhof.

Personen

Touristische Wege

Durch Zangenberg führt der Elsterradweg.

Sehenswertes in Zangenberg

Rittergut

Sonstige Informationen

Ev. Pfarrkirche Zangenberg, Stadt Zeitz, Burgenlandkreis, Postleitzahl 06711

Bildergalerie Ev. Pfarrkirche Zangenberg

Quelle:
Georg Dehio, Handbuch der deutschen Kunstdenkmäler, Sachsen-Anhalt II, Regierungsbezirke Dessau und Halle, Deutscher Kunstverlag München Berlin, 1999,

[codepeople-post-map cat=-1]

Stichworte:
, , , , , , , , , , ,

Autor: Mirko Seidel am 13. Mrz 2015 08:19, Rubrik: Burgenlandkreis, Kirchen, Sachsen-Anhalt, Kommentare per Feed RSS 2.0, Kommentar schreiben,


Eine Reaktion zu “Ev. Pfarrkirche Zangenberg (bei Halle/Saale)”

  1. Gerd Müller schreibt

    Im Rahmen der Ahnenforschung zu meiner Familie suchte ich im Zeitzer Raum am heutigen Tage die Kirche in Zangenberg auf. Ich hatte das Glück, dass ich mir diese nicht nur von außen betrachten konnte. Ich durfte einen Blick in diese selbst „werfen“. Der innere Zustand ist zwar leider erschreckend, jedoch ist zu erkennen, dass es sich um eine sehr schöne Kirche gehandelt hat. Das Dach wurde in der letzten Zeit wohl gesichert und befindet sich in einem guten Zustand. Die Waschbären konnten auch „vertrieben“ werden. Die Decke und die Seitenwände der sind aber noch in einem schlechten Zustand. Außerhalb hat man das Gebäude gut gesichert. Nun käme es darauf an, innen wieder etwas zu tun. Nur reicht hier der gute Wille der Zangenberger Bürger sicher nicht aus. Es sind sicher mehrere 100 Tausend € nötig. Es wäre zu wünschen, dass sich dafür „Sponsoren“ finden würden. Ich hoffe, dass es gelingen möge.
    OG

Einen Kommentar schreiben

©2019 – architektur-blicklicht – Mirko Seidel, Sigismundstraße 3, 04317 Leipzig – Telefon: 0341 46 86 68 73
Touren, Tipps & Wanderungen per Rad, Auto und zu Fuß zu Burgen, Schlössern, Herrenhäusern, Kirchen, Industriebauten, Stadtansichten
in Leipzig, Sachsen & Mitteldeutschland
webdesign: agentur einfachpersönlich