Landkreis Nordsachsen

Rittergut Oelzschau (bei Leipzig)

Rittergut Oelzschau, Altes Herrenhaus

Oelzschau ist ein Ortsteil der Stadt Belgern-Schildau im Südosten Osten Westen des Landkreises Nordsachsen. Oelzschau liegt östlich von Leipzig (ca. 66 km) zwischen Oschatz (ca. 18 km) und Mühlberg/Elbe (ca. 7 km).

Tour anfragen »

Rittergut Oelzschau,
Stadt Belgern-Schildau, Lkr. Nordsachsen)

Bauzeit
18. Jahrhundert/19. Jahrhundert,
um 1800
Baustil
Barock
Bauherr
Baumeister/Architekt
Zustand
Das Gutsverwalterhaus und die Wirtschaftsgebäude des des Rittergutes in Oelzschau sind teilweise saniert. Der Park ist gepflegt.
Heutige Nutzung
Wohnen
Zugang
Das Gelände des Rittergutes in Oelzschau ist teilweise zugänglich.

Beschreibung

Grundriss
großzügige, offene, unregelmäßige Gutsanlage, Wirtschaftshof mit Gutsverwalterhaus als Rechteckenlage (Wirtschaftsgebäude teilweise abgebrochen, Gutsverwalterhaus auf rechtwinkligem Grundriss, davor ehemalige Wasserburg mit Herrenhaus und weiteren Wirtschaftsgebäuden
Baukörper
zweigeschossig
Fassade
schlichte Putzfassade
Dachform
Walmdach, Satteldächer

Weitere Informationen

Park

Am Rittergut Oelzschau befindet sich ein Landschaftspark mit Teich.

Personen

  • Dietrich von Körbitz (erwähnt 1396),
  • Friedrich von Wesenig (erwähnt 1480),
  • Friedrich von Wesenig (erwähnt 1510),
  • Hans von Wesenig (erwähnt 1514),
  • Andreas von Wesenig (Besitzer 1550),
  • Hans, Christoph, Georg, Andreas und Wolf von Wesenig (als Besitzer genannt 1576),
  • Georg und Christoph von Wesenig (genannt 1589),
  • Andreas und Georg von Wesenig (Besitzer 1617),
  • Gottfried von Wesenig (Besitzer 1639),
  • Anna Elisabeth von Wesenig (Besitzerin ab 1648),
  • Gottfried von Wesenig (Besitzer 1652 bis 1667),
  • Hans Christoph von Wesenig (Besitzer 1667 bis 1708),
  • Heinrich Gottfried von Wesenig (Besitzer 1708 bis 1760),
  • 1725 Bau des Schlosses,
  • Carl Christoph von Wesenig (Besitzer 1763 bis 1773),
  • Rudolph August von Wesenig (Besitzer ab 1773),
  • Das Mannlehnrittergut wird in ein Allodialrittergut umgewandelt (1790),
  • Anton Sigismund Justin von Böhlau (Besitzer ab 1812, in Personalunion mit dem Rittergut Döben, Wohnsitz war Döben),
  • Franz Christoph Ehrenreich von Böhlau (Besitzer ab 1827),
  • Marie Charlotte von Böhlau (Besitzerin 1836 bis 1840),
  • Otto von Böhlau (Besitzer 1840 bis 1893),
  • Carl Christian Ehrenreich von Böhlau (Besitzer 1983 bis 1945),
  • Amalie Charlotte Else von Böhlau (Besitzerin 1945, enteignet)

Touristische Wege

Durch Oelzschau führen keine überregionalen Rad- und Wanderwege. Der Elberadweg ist östlich von Oelzschau nach ca. 0,5 km erreichbar.

Sehenswertes in Oelzschau

Herrenhaus

Sonstige Informationen

Rittergut Oelzschau, Stadt Belgern-Schildau, Landkreis Nordsachsen,
Postleitzahl 04874

Quelle:
amtliche Denkmalliste des Landesamtes für Denkmalpflege Sachsen bei wikipedia.de
Manfred Wilde: Die Ritter- und Freigüter in Nordsachsen, C.A. Starke Verlag, Limburg, 1997,

Stichworte:
, , , , , , , , , , , , , , ,


Einen Kommentar schreiben

©2022 – architektur-blicklicht – Mirko Seidel, Sigismundstraße 3, 04317 Leipzig – Telefon: 0341 46 86 68 73
Touren, Tipps & Wanderungen per Rad, Auto und zu Fuß zu Burgen, Schlössern, Herrenhäusern, Kirchen, Industriebauten, Stadtansichten
in Leipzig, Sachsen & Mitteldeutschland
webdesign: agentur einfachpersönlich