Persönlichkeiten

Leipziger Persönlichkeiten – Gustav Heinrich Wiedemann

Gustav Heinrich Wiedemann

Gustav Heinrich Wiedemann

Gustav Heinrich Wiedemann wurde am 2. Oktober 1826 in Berlin geboren. Nach Professuren in Basel und Karlsruhe wurde Wiedemann 1871 erster deutscher ordentlicher Professor des neu gegründeten Lehrstuhls für Physikalische Chemie an der Universität Leipzig.

Gustav Heinrich Wiedemann forschte über die Beziehungen zwischen elektrischer und Wärmeleitfähigkeit der Metalle und konstruierte ein zu seiner Zeit viel genutztes Galvanometer. „Die Lehre vom Galvanismus und Elektromagnetismus, das Gustav Heinrich Wiedemann 1861 bis 1863 verfasste, ist die erste kritische Darstellung der theoretischen und experimentellen Kenntnisse auf diesem Gebiet. Ab 1878 redigierte Gustav Heinrich Wiedemann die Analen der Physik und Chemie.

Gustav Heinrich Wiedemann starb am 23. März 1899 in Leipzig

Mehr Leipziger Persönlichkeiten

Bildquelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Gustav_Heinrich_Wiedemann

Quelle:
Horst Riedel: Stadtlexikon Leipzig von A bis Z, Pro Leipzig, 2005

Stichworte:
, , , , ,

Autor: Mirko Seidel am 11. Mrz 2022 15:47, Rubrik: Persönlichkeiten, Stadt Leipzig, Kommentare per Feed RSS 2.0, Kommentar schreiben,


Einen Kommentar schreiben

©2022 – architektur-blicklicht – Mirko Seidel, Sigismundstraße 3, 04317 Leipzig – Telefon: 0341 46 86 68 73
Touren, Tipps & Wanderungen per Rad, Auto und zu Fuß zu Burgen, Schlössern, Herrenhäusern, Kirchen, Industriebauten, Stadtansichten
in Leipzig, Sachsen & Mitteldeutschland
webdesign: agentur einfachpersönlich