Sachsen

Rittergut Möckern (Stadt Leipzig)

Rittergut Möckern, Herrenhaus

Möckern ist ein Ortsteil der Stadt Leipzig im Nordwesten des Freistaats Sachsen. Möckern liegt an der Weißen Elster und an der Luppe im nordwestlichen Stadtgebiet von Leipzig, zwischen dem Zentrum von Leipzig (ca. 5 km) und Schkeuditz (ca. 9 km).

Tour anfragen »

Rittergut Möckern
Stadt Leipzig

Bauzeit
19. Jahrhundert, 21. Jahrhundert
1843, 2013 bis 2015 (Sanierung und Anbau)
Baustil
Klassizismus, Moderne
Bauherr
Freiherr von Fuchs-Nordhoff (1843)
Baumeister/Architekt
Zustand
Das Herrenhaus des Rittergutes Möckern ist saniert, die Wirtschaftsgebäude wurden weitgehend abgerissen. Der Park ist gepflegt.
Heutige Nutzung
Gastronomie, Wohnen
Zugang
Das Gelände des Rittergutes Möckern ist zugänglich. Das Herrenhaus und der Park können im Rahmen ihrer Nutzung besichtigt werden.

Beschreibung

Grundriss
einst wohl langgrechteckiger Gutshof mit frei in einem Park stehendem Herrenhaus auf L-förmigen Grundriss, durch Anbau erweitert, der Wirtschaftshof nach 1990 neu bebaut
Baukörper
zwei- und dreigeschossig
Fassade
Putzfassade, offener Eingangsbereich mit drei Rundbögen, darüber Veranda, niedriger Turmbau mit kleinem Spitzdach, Fassadengliederung durch Putzrustika im Erdgeschoss, Gesimse und Fensterverdachungen
Dachform
Satteldach

Weitere Informationen

Park

Am Herrenhaus Möckern befindet sich ein Landschaftspark.

Personen & Geschichte

  • Familie von Warin (von Wahren, 13. Jahrhundert),
  • Nickel von Pflugk,
  • Dam und Otto von Pflugk I., Lehsnehmer 1376),
  • Nickel von Pflugk (II., Besitzer ab 1394),
  • Nickel von Pflugk (III., Besitzer abgenannt 1462),
  • Hans von Pflugk sen. (Besitzer bis 1490),
  • Hans von Pflugk jun. (Besitzer 1490 bis 1520),
  • Wolf von sen. Pflugk (Besitzer 1520 bis verm. 1533),
  • ein Sattelhof genannt (1501, 1606),
  • Wolf von Pflugk jun. (Besitzer 1533 bis 1562),
  • Benno von Pflugk (Besitzer 1562),
  • Carl von Dieskau (Besitzer 1590 bis 1620),
  • Hieronymus Benno von Dieskau (Besitzer 1620 bis 1630),
  • Witwe Agnes von Dieskau, geb. von Hacke, als Verwalterin für ihre minderjährigen Kinder,
  • Dr. Horn (Besitzer ab um 1670 bis 1681),
  • Bau von Wirtschaftsgebäuden (1669),
  • Gottfried Lange (Besitzer 1743, Erhebung zum Rittergut),
  • Apotheker Marche (Besitzer Ende 18. Jahrundert),
  • Herr Reimer, Herr Bachmann (Besitzer Anfang 19. Jahrhundert),
  • Frau Keyselitz (Besitzerin Mitte 19. Jahrundert),
  • Gräfin Schimmelmann (Besitzerin 1895 bis 1945)

Touristische Wege

Durch Möckern führen der Elsterradweg, der Ökumenische Pilgerweg (Jakobsweg) und die Radroute Kohle-Dampf-Licht.

Sehenswertes in Möckern

Ev. Auferstehungskirche, Architektur und Baukunst in Leipzig

Sonstige Informationen

Rittergut Möckern, Stadt Leipzig, Postleitzahl 04159

Historische Ansichten Herrenhaus Möckern

Herrenhaus Möckern (nach 1866)

Herrenhaus Möckern (nach 1866)

Herrenhaus Möckern (1854)

Herrenhaus Möckern (1854)

Quelle:
G.A. Poenicke, Album der Rittergüter und Schlösser des Königreichs Sachsen, Section I. Leipziger Kreis, Leipzig, 1854,
Digitales historisches Ortsverzeichnis von Sachsen, www.isgv.de
Horst Riedel: Stadtlexikon Leipzig von A bis Z, PRO LEIPZIG e.V., 2005
www.sachsens-schloesser.de

[codepeople-post-map cat=-1]

Stichworte:
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Autor: Mirko Seidel am 10. Aug 2016 09:09, Rubrik: Sachsen, Schlösser & Herrenhäuser, Stadt Leipzig, Kommentare per Feed RSS 2.0, Kommentar schreiben,


Einen Kommentar schreiben

©2018 – architektur-blicklicht – Mirko Seidel, Sigismundstraße 3, 04317 Leipzig – Telefon: 0341 46 86 68 73
Touren, Tipps & Wanderungen per Rad, Auto und zu Fuß zu Burgen, Schlössern, Herrenhäusern, Kirchen, Industriebauten, Stadtansichten
in Leipzig, Sachsen & Mitteldeutschland
webdesign: agentur einfachpersönlich