Artikel

Kulturhistorisches Museum Schloss Merseburg

Schloss Merseburg

Das Kulturhistorische Museum hat seinen Sitz im Merseburger Schloss, einem der eindrucksvollsten Renaissanceschlösser Deutschlands. Ehemals Ort einer bedeutenden Königspfalz der Ottonen, imposantes Bischofsschloss und prachtvolle Herzogsresidenz wird das Schloss seit 1815 als Verwaltungssitz genutzt und ist heute unter anderem auch Sitz der Kreisverwaltung Saalekreis.

Das Kulturhistorische Museum, das 1906 gegründet wurde, präsentiert auf rund 1800 m² auf Etagen Ausstellungen zur Geschichte des historischen Ortes sowie der Stadt und der Region von der Ur- und Frühgeschichte bis zur Gegenwart. Ein besonderer Anziehungspunkt ist die Darstellung der barocken Residenz der Herzöge zu Sachsen-Merseburg. Gezeigt wird der Glanz der von 1657 bis 1738 existierenden wettinischen Nebenlinie.

Tour anfragen »

Als Dauerausstellungen beeindrucken die überregional angelegten Sondersammlungen Glasperlarbeiten des 19. und 20. Jahrhunderts
und Historische Zündgeräte und Feuerzeuge

Sonderausstellungen zur Schloss-, Stadt- und Regionalgeschichte, zur Kunst in der Region sowie zu interessanten kulturhistorischen Themen runden das Angebot ab.

Weitere Informationen zu den Öffnungszeiten und Eintrittsgeldern erhalten Sie hier: Kulturhistorisches Museum Schloss Merseburg,

[codepeople-post-map cat=-1]

Stichworte:
, , , , , , ,

Autor: Mirko Seidel am 31. Mrz 2014 08:15, Rubrik: Artikel, Artikel & Berichte, Ausstellungen, Kommentare per Feed RSS 2.0, Kommentar schreiben,


Einen Kommentar schreiben

©2020 – architektur-blicklicht – Mirko Seidel, Sigismundstraße 3, 04317 Leipzig – Telefon: 0341 46 86 68 73
Touren, Tipps & Wanderungen per Rad, Auto und zu Fuß zu Burgen, Schlössern, Herrenhäusern, Kirchen, Industriebauten, Stadtansichten
in Leipzig, Sachsen & Mitteldeutschland
webdesign: agentur einfachpersönlich