Industriebauten

Großmarkthalle Leipzig (Zentrum-Südost, Stadt Leipzig)

Großmarkthalle Leipzig

Das Zentrum-Südost ist ein Ortsteil der Großstadt Leipzig im Nordwesten des Freistaats Sachsen. Leipzig liegt an der Weißen Elster, der Pleiße, der Parthe und der Luppe. Das Zentrum-Südost befindet sich zwischen dem Roßplatz und dem Völkerschlachtdenkmal.

Tour anfragen »

Großmarkthalle Leipzig

Bauzeit
20. Jahrhundert,
1928 bis 1929
Baustil
Moderne
Bauherr
Baumeister/Architekt
Hubert Ritter
Zustand
Die Großmarkthalle in Leipzig ist in einem guten Zustand.
Heutige Nutzung
Veranstaltungen
Zugang
Das Gelände der Großmarkthalle Leipzig ist öffentlich zugänglich. Die Großmarkthalle kann im Rahmen ihrer Nutzung besichtigt werden.

Beschreibung

Grundriss
Die Großmarkthalle in Leipzig ist ein rechteckiger Bau mit rückwärtiger Laderampe. Von den ursprünglich geplanten drei Kuppeln mit Verwaltungshochhaus wurden nur zwei Kuppeln ausgeführt.

Baukörper
eingeschossig, dreischiffige Halle, mit 70,4 Metern Durchmessern größter freitragende Kuppelkonstruktion in der Entstehungszeit
Fassade
Klinkerfassade,
Dachform
Kuppeln, gebildet durch je vier, in acht Grade sich verschneidende, ellipsenförmige Schalengewölbe mit schräg gestellten Stützen,

Weitere Informationen

Personen

Sehenswertes in Leipzig

Architektur und Baukunst in Leipzig

Sonstige Informationen

Großmarkthalle Leipzig, Stadt Leipzig, Ortsteil Zentrum-Südost, Postleitzahl 04103
Adresse: Zwickauer Straße 40/42

[codepeople-post-map cat=-1]

Stichworte:
, , , , , , , , ,

Autor: Mirko Seidel am 13. Okt 2013 12:21, Rubrik: Industriebauten, Leipzig, Zentrum-Südost, Kommentare per Feed RSS 2.0, Kommentar schreiben,


Einen Kommentar schreiben

©2019 – architektur-blicklicht – Mirko Seidel, Sigismundstraße 3, 04317 Leipzig – Telefon: 0341 46 86 68 73
Touren, Tipps & Wanderungen per Rad, Auto und zu Fuß zu Burgen, Schlössern, Herrenhäusern, Kirchen, Industriebauten, Stadtansichten
in Leipzig, Sachsen & Mitteldeutschland
webdesign: agentur einfachpersönlich