Landkreis Nordsachsen

Freigut Striesa (bei Leipzig)

Freigut Striesa, Herrenhaus

Striesa ist ein Ortsteil der Großen Kreisstadt Oschatz im Süden des Landkreises Nordsachsen. Striesa liegt östlich von Leipzig (ca. 57 km) zwischen Wurzen (ca. 30 km) und Oschatz (ca. 3 km).

Tour anfragen »

Freigut Striesa

Bauzeit
18. Jahrhundert, 20. Jahrhundert,
1783, um 1910
Baustil
Barock, Historismus, Neobarock, Jugendstil
Bauherr
Baumeister/Architekt
Zustand
Das Herrenhaus des Freigutes Striesa ist saniert. Die Wirtschaftsgebäude sind schadhaft. Der Park ist verwildert.
Heutige Nutzung
Leerstand
Zugang
Das Gelände des Freigutes Striesa und der Park sind zugänglich. Das Herrenhaus kann nicht besichtigt werden.

Beschreibung

Grundriss
große, offene, regelmäßige Rechteckanlage mit freistehendem Herrenhaus
Baukörper
Herrenhaus: zweigeschossig
Fassade
Herrenhaus: Putzfassade, Mittelrisalit, Zwerchhaus mit geschweiftem Giebel,
Wirtschaftsgebäude: Bruchsteinmauerwerk
Dachform
Herrenhaus: Mansardwalmdach,
Wirtschaftsgebäude: Satteldach

Weitere Informationen

Park

Am Herrenhaus in Striesa befindet sich ein kleiner Landschaftspark mit Teich.

Personen

Touristische Wege

Durch Striesa führt die Leipzig-Elbe-Radroute.

Sehenswertes in Striesa

Sonstige Informationen

Freigut Striesa, Stadt Oschatz, Landkreis Nordsachsen, Postleitzahl 04758

Bildergalerie Freigut Striesa

Quelle:
Georg Dehio, Handbuch der deutschen Kunstdenkmäler, Sachsen II, Regierungsbezirke Leipzig und Chemnitz, Deutscher Kunstverlag München Berlin, 1998

Stichworte:
, , , , , , , , , , , , , ,


2 Reaktionen zu “Freigut Striesa (bei Leipzig)”

  1. Fontagnier schreibt

    Super idyllisch. Ein Traum zum Wohnen. Ich habe es angeschaut. Es gibt noch bisschen was zu sanieren aber dann ist es ein richtiges Schloss. Mit Teich. Sie Schade dass es noch immer so aussieht wie eine Ruine.

  2. Ilona Maissner schreibt

    Also da gibt es noch eine ganze Menge zum sanieren. Vom Dach bis zum Keller einschließlich der Nebengebäude die dazu gehören. Und ein Turm der ursprünglich auf das Herrenhaus gehörte. Das bedeutet, viel Arbeit und Denkmalpflege! Und für den Park ein Landschaftsgärtner.

Einen Kommentar schreiben

©2020 – architektur-blicklicht – Mirko Seidel, Sigismundstraße 3, 04317 Leipzig – Telefon: 0341 46 86 68 73
Touren, Tipps & Wanderungen per Rad, Auto und zu Fuß zu Burgen, Schlössern, Herrenhäusern, Kirchen, Industriebauten, Stadtansichten
in Leipzig, Sachsen & Mitteldeutschland
webdesign: agentur einfachpersönlich