Sachsen

Plaußig-Portitz, Rittergut Plaußig (Stadt Leipzig)

Rittergut Plaußig, Herrenhaus

Plaußig-Portitz ist ein Ortsteil der kreisfreien Stadt Leipzig im Nordwesten des Freistaats Sachsen. Plaußig-Portitz liegt an der Parthe am nordöstlichen Stadtrand von Leipzig, zwischen dem Zentrum (ca. 9 km) und Eilenburg (ca. 17 km).

Tour anfragen »

Plaußig-Portitz, Rittergut Plaußig

Bauzeit
15. Jahrhundert, 18. Jahrhundert, 20. Jahrhundert,
um 1480, 1910 bis 1911
Baustil
Gotik, Barock, Jugendstil
Bauherr
Baumeister/Architekt
Herren von Plaussig (vor 1480)
Zustand
Das Herrenhaus und die Wirtschaftsgebäude des Rittergutes in Plaußig sind saniert. Der Park ist gepflegt.
Heutige Nutzung
Wohnen, Gewerbe, Gastronomie
Zugang
Das Gelände des Rittergutes Plaußig ist zugänglich. Das Herrenhaus kann nicht besichtigt werden.

Beschreibung

Grundriss
großer, geschlossener Wirtschaftshof auf trapezförmigem Grundriss mit freistehendem Herrenhaus, Herrenhaus anstelle einer mittelalterlichen Wasserburg errichtet, Bergfried erhalten
Baukörper
Herrenhaus: zweigeschossig,
Wirtschaftsgebäude: ein- und zweigeschossig
Fassade
Herrenhaus: Putzfassade, Gartenseite mit Veranda, Fachwerk in den Giebeldreiecken
Wirtschaftsgebäude: Sichtfachwerk und Putzfassaden
Dachform
Sattel- und Walmdächer, Bergfried mit Zeltdach und Laterne

Weitere Informationen

Park

Am Herrenhaus des Rittergutes Plaußig schließt sich ein Landschaftspark an.

Personen & Geschichte

  • Herren von Plusk (von Plaussig, bis um 1480),
  • Friedrich von Thümmel (Besitzer ab um 1490),
  • Junker von Hünerkopp,
  • Ratsherr Meyer (Kauf 1616, Besitzer bis 1648),
  • Familie Grempler (Besitzer 1648 bis 1656),
  • Familie Sieber (Besitzer 1656, Familienbesitz bis 1805, letzte Besitzerin eine Frau von Bülow),
  • Wilhelm Alexnder von Weissen,
  • Herr von Dankelmann,
  • Frau Dr. Hacker (Besitzerin 1854),

Touristische Wege

Durch Plaußig führen der Grüne Ring Leipzig (Äußerer Ring), die Via Imperii und die Parthe-Mulde-Radroute.

Sehenswertes in Leipzig

Architektur & Kunst in Leipzig

Sonstige Informationen

Rittergut Plaußig, Stadt Leipzig, Postleitzahl 04349

Bildergalerie Rittergut Plaußig

Historische Ansicht des Herrenhauses Plaußig

Quelle:
Georg Dehio, Handbuch der deutschen Kunstdenkmäler, Sachsen II, Regierungsbezirke Leipzig und Chemnitz, Deutscher Kunstverlag München Berlin, 1998
G.A. Poenicke, Album der Rittergüter und Schlösser des Königreichs Sachsen, Section I. Leipziger Kreis, Leipzig, 1854,

Stichworte:
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Autor: Mirko Seidel am 19. Mrz 2015 08:31, Rubrik: Sachsen, Schlösser & Herrenhäuser, Stadt Leipzig, Kommentare per Feed RSS 2.0, Kommentar schreiben,


Einen Kommentar schreiben

©2020 – architektur-blicklicht – Mirko Seidel, Sigismundstraße 3, 04317 Leipzig – Telefon: 0341 46 86 68 73
Touren, Tipps & Wanderungen per Rad, Auto und zu Fuß zu Burgen, Schlössern, Herrenhäusern, Kirchen, Industriebauten, Stadtansichten
in Leipzig, Sachsen & Mitteldeutschland
webdesign: agentur einfachpersönlich