Landkreis Nordsachsen

Rackwitz, Rittergut Güntheritz (bei Leipzig)

Rittergut Güntheritz, Herrenhaus

Güntheritz ist ein Ortsteil der Gemeinde Rackwitz im Westen des Landkreises Nordsachsen. Güntheritz liegt nördlich von Leipzig (ca. 13 km) zwischen Leipzig und Delitzsch (ca. 14 km).

Tour anfragen »

Rittergut Güntheritz

Bauzeit
18. Jahrhundert, 19. Jahrhundert, 20. Jahrhundert,
1770, 1898 bis 1899 (Umbau), um 1965 (Umbau)
Baustil
Barock, Historismus, Jugendstil, Moderne
Bauherr
Baumeister/Architekt
Zustand
Das Herrenhaus des Rittergutes in Güntheritz ist saniert. Die Wirtschaftsgebäude sind saniert bzw. in einem guten Zustand. Der Park ist gepflegt.
Heutige Nutzung
Schule, Wohnen
Zugang
Das Gelände des Rittergutes und der Park sind öffentlich zugänglich. Das Herrenhaus kann nicht besichtigt werden.

Beschreibung

Grundriss
große, offene, regelmäßige Rechteckanlage, freistehendes Herrenhaus
Baukörper
zweigeschossig
Fassade
Herrenhaus: Putzfassade, Zwerchhäuser mit Sichtfachwerk
Wirtschaftsgebäude: Putz- und Klinkerfassaden
Dachform
Herrenhaus: Mansarddach, Zwerchhäuser mit Walmdach
Wirtschaftsgebäude: Satteldach

Weitere Informationen

Park

Am Herrenhaus in Güntheritz befindet sich ein kleiner Landschaftspark.

Personen

  • Hermann Cruer (Rittersitz, genannt 1445),
  • Hermann Kruene (genannt 1448),
  • Benisch von Creutzen (Belehnung 1448),
  • Siegmund, Hans, Heinrich, Jorge und Melchior von Plaussig (Belehnung 1486, eigenständiges Rittergut),
  • Seygmund Plaussig (erwähnt 1499),
  • Hans d.Ä., Friedrich und Hans d.J. Plaussig (Belehnung 1506),
  • Hans von Plaussig (genannt 1527),
  • Hans d.J. von Plaussig (Belehnung 1538),
  • Hans von Plaussig (Belehnung 1540),
  • Ingeborg von Plaussig (Leibgedingebrief 1576),
  • Heinrich, Christoph und Otto von Plaussig (Belehnung 1584),
  • von Plaussig (Gesamtlehnbrief 1592),
  • Hans und Otto von Plaussig (Belehnung 1602),
  • Balthasar von Schkölen (Belehnung 1612),
  • Barbara Götze (Kauf 1613),
  • Ernst Moßbach (Kauf 1630),
  • Georg Ernst Moßbach (Besitzer ab 1638),
  • Ernst Ludwig Moßbach (Besitzer 1670),
  • Neubau des Herrenhauses (1748),
  • Philipine von Wichmannshausen und Eleonore Mylius (genannt 1750),
  • Johanna Eleonore Mylius (Besitzerin 1765),
  • August Wilhelm von Wichmannshausen genannt 1781),
  • Carl Wilhelm von Carlowitz (Besitzer ab 1800),
  • Catherine Wilhelmine Bernhardine Leplay (Kauf 1803),
  • Luise Gelpke (Besitzerin 1850),
  • Dr. Louis Gelpke (Eigentümer ab 1855),
  • Carl Emil Föhring (Pächter seit 1844, Kauf 1868),
  • Rudolph Martin Oberländer (Kauf 1898, Besitzer noch 1927),
  • Enteignung 1945

Touristische Wege

Durch Güntheritz führen keine überregionalen Rad- und Wanderwege.

Sehenswertes in Güntheritz

Sonstige Informationen

Rittergut Güntheritz, Gemeinde Rackwitz, Landkreis Nordsachsen, Postleitzahl 04519

Bildergalerie Rittergut Güntheritz

Quelle:
amtliche Denkmalliste des Landesamtes für Denkmalpflege Sachsen bei wikipedia.de
Manfred Wilde: Die Ritter- und Freigüter in Nordsachsen, C.A. Starke Verlag, Limburg, 1997,

Stichworte:
, , , , , , , , , , , , , , , , , , ,


Einen Kommentar schreiben

©2022 – architektur-blicklicht – Mirko Seidel, Sigismundstraße 3, 04317 Leipzig – Telefon: 0341 46 86 68 73
Touren, Tipps & Wanderungen per Rad, Auto und zu Fuß zu Burgen, Schlössern, Herrenhäusern, Kirchen, Industriebauten, Stadtansichten
in Leipzig, Sachsen & Mitteldeutschland
webdesign: agentur einfachpersönlich