Landkreis Leipzig

Rittergut Pomßen (bei Leipzig)

Rittergut Pomßen, Schloss

Pomßen ist ein Ortsteil der Gemeinde Parthenstein in der Mitte des Landkreises Leipzig. Pomßen liegt an der Parthe, südöstlich von Leipzig (ca. 21 km) zwischen Leipzig und Grimma (ca. 9 km).

Tour anfragen »

Rittergut Pomßen

Bauzeit
16. Jahrhundert, erste Hälfte 19. Jahrhundert,
1545, 1848 bis 1849
Baustil
Renaissance, Historismus, Neogotik
Bauherr
Hans von Ponickau (1545),
Johann Gottfried Dietze (1848)
Baumeister/Architekt
Johann Gottfried Dietze (19. Jahrhundert)
Zustand
Das Schloss in Pomßen ist saniert. Einige Wirtschaftsgebäude werden saniert (Juni 2014), einige sind in einem guten Zustand. Ein Wirtschaftsgebäude ist eine Ruine.
Heutige Nutzung
Leerstand, Wohnen
Zugang
Schloss und Gutshof sind nicht öffentlich zugänglich. Der Park ist in einem gepflegten Zustand.

Beschreibung

Grundriss
Das Schloss ist ein rechteckiger Bau, gelegen in einem Landschaftspark. Ursprung war eine Wasserburg, Reste des Grabens sind erhalten. Der östlich des Schlosses Pomßen gelegene Gutshof war eine große, offene, regelmäßige Rechteckanlage, die durch den Abbruch von Wirtschaftsgebäuden nicht mehr vollständig erhalten ist.
Baukörper
zweigeschossig, neunachsiger Hauptteil, sechsgeschossiger, oktogonaler Treppenturm mit Zinnenbekrönung,
Fassade
Putzfassade, äußere Gestalt geprägt durch die Umbauten im Stil der englischen Tudorgotik, Anfang des 19. Jahrhunderts,
Dachform
Satteldach

Weitere Informationen

Park

Das Schloss Pomßen steht in einem Landschaftspark, der 1847 bis 1848 abngelegt wurde.

Personen & Geschichte

  • Fridericus de Pomzin (von Pomsen, Herrensitz, genannt 1255),
  • Familie von Pomsen (im 13. Jahrhundert ausgestorben),
  • Vorwerk (1508),
  • als Rittergut genannt (1551, 1858, 1875)
  • Familie von Pflugk (Besitzer 1444, bis 1536),
  • Moritz von Pflugk (Besitzer bis 1534),
  • Nickel von Minckwitz (Besitzer 1534 bis 1536),
  • Hans von Ponickau (Besitzer 1536 bis 1573, Belehnung durch Burggraf Hugo von Leisnig),
  • Hans II. von Ponickau (Besitzer 1573 bis 1613),
  • Hans III. von Ponickau (Besitzer 1613 bis 1642),
  • Johann Christoph von Ponickau (Besitzer ab 1642),
  • Johann Christoph II. von Ponickau und Johann Christoph III. von Ponickau (Besitzer bis 1782),
  • Andreas Ludwig (Besitzer 1782 bis 1791),
  • Carl Sigismund Emilus von Uechtritz (Besitzer 1791 bis 1815),
  • Johann Gottfried Dietze (Besitzer 1815 bia 1830),
  • Johann Gottfried Ditze jun. (unmündiger Besitzer 1830, Besitzer ab 1847),
  • Prinzessin Luise von Schönburg-Waldenburg (Besitzerin bis 1945)
  • zugehörig zum Rittergut Pomßen: Vorwerk Fuchshain, Vorwerk Eicha

Touristische Wege

Durch Pomßen führen keine überregionalen Rad- und Wanderwege. Die Parthe-Mulde-Radroute verläuft nordöstlich von Pomßen.

Sehenswertes in Pomßen

Ev. Pfarrkirche

Sonstige Informationen

Rittergut Pomßen, Gemeinde Parthenstein, Landkreis Leipzig, Postleitzahl 04668

Bildergalerie Rittergut Pomßen

Historische Ansicht des Schlosses Pomßen

Schloss Pomßen

Schloss Pomßen

Quelle:
Georg Dehio, Handbuch der deutschen Kunstdenkmäler, Sachsen II, Regierungsbezirke Leipzig und Chemnitz, Deutscher Kunstverlag München Berlin, 1998,
G.A. Poenicke, Album der Rittergüter und Schlösser des Königreichs Sachsen, Section I. Leipziger Kreis, Leipzig, 1854,
Digitales historisches Ortsverzeichnis von Sachsen, www.isgv.de
Lutz Heydieck: Der Landkreis Leipzig Historischer Führer, Sax-Verlag Beucha Markkleeberg, 2014

[codepeople-post-map cat=-1]

Stichworte:
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Autor: Mirko Seidel am 30. Sep 2013 10:08, Rubrik: Landkreis Leipzig, Sachsen, Schlösser & Herrenhäuser, Kommentare per Feed RSS 2.0, Kommentar schreiben,


Einen Kommentar schreiben

©2019 – architektur-blicklicht – Mirko Seidel, Sigismundstraße 3, 04317 Leipzig – Telefon: 0341 46 86 68 73
Touren, Tipps & Wanderungen per Rad, Auto und zu Fuß zu Burgen, Schlössern, Herrenhäusern, Kirchen, Industriebauten, Stadtansichten
in Leipzig, Sachsen & Mitteldeutschland
webdesign: agentur einfachpersönlich