Landkreis Nordsachsen

Schloss Börln (bei Leipzig)

Börln, Schloss

Börln ist ein Ortsteil der Stadt Dahlen in der Dahlener Heide im Süden des Landkreises Nordsachsen. Börln liegt östlich von Leipzig (ca. 50 km) zwischen Dahlen (ca. 6 km) und Wurzen (ca. 15 km).

Tour anfragen »

Schloss Börln

Bauzeit
17. Jahrhundert, 19. Jahrhundert,
um 1617 bis 1620, nach 1807, 1880
Baustil
Renaissance, Klassizismus, Historismus
Bauherr
Kurfürst Johann Georg I. von Sachsen (um 1617 bis 1620),
Freiherr von Pfister (nach 1807)
Graf Ludwig von Zech-Burkersroda (1880)
Baumeister/Architekt
Zustand
Das Schloss Börln ist in einem guten Zustand, der Park ist verwildert.
Heutige Nutzung
Leerstand, Wohnen (Nebengebäude)
Zugang
Schloss und Park in Börln können nicht besichtigt werden.

Beschreibung

Grundriss
Das Schloss Börln mit zwei Nebengebäuden umschließt einen Ehrenhof. Dem Schloss schließt sich ein Landschaftspark an. Der Gutshof mit dem mächtigen Gutsverwalterhaus (um 1800) liegt nördlich des Schlosses als offene Rechteckanlage, die durch den Abbruch von Nebengebäuden nicht mehr vollständig erhalten ist. Die Anlage geht auf eine mittelalterliche Wasserburg zurück, deren Graben teilweise erhalten ist.
Baukörper
zweigeschossiger Baukörper, neunachsig, auf L-förmigem Grundriss, leicht hervorspringender, dreiachsiger Mittelrisalit
Fassade
schlichte, schmucklose Putzfassade mit Portal
Dachform
Krüppelwalmdach mit stehenden Gauben

Weitere Informationen

Park

Schlosspark im englischen Stil, verwildert

Personen & Geschichte

  • Petrus de Borlin (Herrensitz, 1200),
  • Herren von Burlin (Besitzer bis 1389),
  • Familie von Bernsdorf (Besitzer 1389 bis 1440),
  • Herren von Nischwitz,
  • Familie von Schleinitz (Besitzer spätes 15. Jahrhundert, 16. Jahrhundert),
  • Hans Christoph von Cottwitz (Besitzer bis 1620),
  • Kurfürst Johann Georg I. von Sachsen (Kauf 1620),
  • David von Döring (Überlassung durch Kurfürst Johann Georg I. von Sachsen 1638),
  • Familie von Döring (Besitzer bis 1776),
  • Graf Julius von Zech-Burkersroda (Besitzer ab 1838),
  • Graf Ludwig von Zech-Burkersroda (Nachfolger),
  • Graf Julius von Zech-Burkersroda (Besitzer bis 1945),

Touristische Wege

Durch Börln führt der Ökumenische Pilgerweg (Jakobsweg).

Sehenswertes in Börln

Rittergut, Ev. Pfarrkirche

Sonstige Informationen

Schloss Börln, Stadt Dahlen, Landkreis Nordsachsen, Postleitzahl 04774

Bildergalerie Schloss Börln

Quelle:
Georg Dehio, Handbuch der deutschen Kunstdenkmäler, Sachsen II, Regierungsbezirke Leipzig und Chemnitz, Deutscher Kunstverlag München Berlin, 1998,
www.wikipedia.de

[codepeople-post-map cat=-1]

Stichworte:
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,


Einen Kommentar schreiben

©2020 – architektur-blicklicht – Mirko Seidel, Sigismundstraße 3, 04317 Leipzig – Telefon: 0341 46 86 68 73
Touren, Tipps & Wanderungen per Rad, Auto und zu Fuß zu Burgen, Schlössern, Herrenhäusern, Kirchen, Industriebauten, Stadtansichten
in Leipzig, Sachsen & Mitteldeutschland
webdesign: agentur einfachpersönlich