Artikel & Berichte

Moritzbastei Leipzig (Stadt Leipzig)

Moritzbastei Leipzig, Feldseite

Leipzig ist eine kreisfreie Großstadt im Nordwesten des Freistaats Sachsen. Leipzig liegt an der Weißen Elster, der Pleiße, der Parthe und der Luppe. Die Moritzbastei steht am südöstlichen Rand in der Innenstadt von Leipzig am Promenadenring hinter dem Gewandhaus.

Tour anfragen »

Moritzbastei Leipzig

Bauzeit
16. Jahrhundert, 20. Jahrhundert,
1551 bis 1553, 1974 bis 1980 (Ausbau)
Baustil
Renaissance, Moderne
Bauherr
Kurfürst Moritz von Sachsen
Baumeister/Architekt
Hieronymus Lotter (1551 bis 1553)
Zustand
Die Moritzbastei in Leipzig ist saniert.
Heutige Nutzung
Gastronomie, Veranstaltungen
Zugang
Die Moritzbastei in Leipzig kann im Rahmen ihrer Nutzung besichtigt werden.

Beschreibung

Typus/Grundriss
an einem Knick der ehemaligen Stadtbefestigung herausragendes, polygonales Verteidigungsbauwerk
Baukörper
Fassade
Ziegelmauerwerk, Sandsteinbögen, sächsisches Wappen an der Außenseite
Dachform
Flachdach

Weitere Informationen

Umfeld

Die Moritzbastei in Leipzig steht am Promenadenring zwischen Augustusplatz und Schillerstraße.

Personen & Geschichte

  • Standort der 1. Leipziger Bürgerschule (1796 bis 1943, Architekten Johann Carl Friedrich Dauthe und August Wilhelm Kanne),
  • Museum der bildenden Künste (1848 bis 1858),
  • Zerstörung (1943) und später Abbruch, Verfüllung der Bastion

Touristische Wege

Durch die Innenstadt von Leipzig führen der Elster-Saale-Radweg, der Erlebnisradweg Via Regia, die Via IMperii, die Parthe-Mulde-Radroute, die Leipzig-Elbe-Radroute, die Radroute Kohle-Dampf-Licht und der Elsterradweg.

Sehenswertes in Leipzig

Architektur & Baukunst in Leipzig

Sonstige Informationen

Moritzbastei Leipzig, Stadt Leipzig, Postleitzahl 04109
Adresse: Universitätsstraße

Bildergalerie Moritzbastei Leipzig

Historische Ansicht der 1. Leipziger Bürgerschule auf der Moritzbastei

Leipziger Bürgerschule 1804 (Quelle:  	  http://www.zeno.org/Kunstwerke/B/Schwarz,+Carl+Benjamin%3A+Leipzig,+B%C3%BCrgerschule

Leipziger Bürgerschule 1804

Quelle:
Georg Dehio, Handbuch der deutschen Kunstdenkmäler, Sachsen II, Regierungsbezirke Leipzig und Chemnitz, Deutscher Kunstverlag München Berlin, 1998,
Wolfgang Hocquél: Leipzig Architektur von der Romanik bis zur Gegenwart, Passage-Verlag Leipzig, 2010
www.leipzig-lexikon.de

[codepeople-post-map cat=-1]

Stichworte:
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,


Einen Kommentar schreiben

©2019 – architektur-blicklicht – Mirko Seidel, Sigismundstraße 3, 04317 Leipzig – Telefon: 0341 46 86 68 73
Touren, Tipps & Wanderungen per Rad, Auto und zu Fuß zu Burgen, Schlössern, Herrenhäusern, Kirchen, Industriebauten, Stadtansichten
in Leipzig, Sachsen & Mitteldeutschland
webdesign: agentur einfachpersönlich