Kirchen

Ev. Stadtkirche St. Egidien Colditz (bei Leipzig)

Colditz, Ev. Stadtkirche St. Egidien

Colditz ist eine Kleinstadt an der Zwickauer Mulde im Südosten des Landkreises Leipzig. Colditz liegt südöstlich von Leipzig (ca. 50 km) zwischen Grimma (ca. 15 km) und Rochlitz (ca. 12 km).

Tour anfragen »

Ev. Stadtkirche St. Egidien Colditz

Bauzeit
13. Jahrhundert, 15. Jahrhundert, 16. Jahrhundert,
18. Jahrhundert, 19. Jahrhundert,
1268 (Ersterwähnung), nach 1429 (Brand), nach 1504 (Brand), 1563 (Turmerhöhung), 1595 bis 1596 (Neugestaltung Saal), 1704 bis 1707 (Anbau Treppentrum), 1811 (Umbau Turm), 1876 (Seitenkapellen), 1931 (Restaurierung)
Baustil
Romanik, Gotik, Renaissance, Barock, Historismus
Baumeister / Architekt
Otto Rometsch (1931)
Zustand
Die Ev. Stadtkirche in Colditz ist saniert.
Heutige Nutzung
sakral
Zugang
Die Ev. Stadtkirche in Colditz kann am Wochenende zwischen 10.00 Uhr und 13.00 Uhr und 15.00 UHr und 18.00 Uhr besichtigt werden.

Beschreibung

Typus
Die Ev. Stadtkirche St. Egidien in Colditz ist eine Saalkirche.
Baukörper
verputzter Steinbau, Chor mit flachem, dreiseitigen Schluss, Strebepfeiler, Westturm und Treppenturm mit geschweiften Hauben
Innenraum
flachgedeckt, Chor mit Netzgewölbe, Torhalle mit Sterngewölbe, dreiseitige Empore, Altar, Taufe, Kruzifix, zwei Porphyrtafeln zum Gedenken an die Kurfürstin Sophie von Sachsen
Grabmale

Weitere Informationen

Umfeld

Die Ev. Stadtkirche St. Egidien in Colditz steht erhöht über der Stadt unweit des Schlosses.

Personen

Kurfürstin Sophie von Sachsen (Umbau Saal 1595 bis 1596)

Touristische Wege

Durch Colditz führen der Mulderadweg, der Muldewanderweg und die Altenburg-Colditz-Radroute.

Sehenswertes in Colditz

Schloss, Schlosskapelle, Waldgut, Ev. Friedhofskirche, Altes Rathaus, Wohnhaus Markt 13, Wohnhaus Markt 21

Sonstige Informationen

Ev. Stadtkirche St. Egidien, Stadt Colditz, Landkreis Leipzig, Postleitzahl 04680

Bildergalerie Ev. Stadtkirche St. Egidien Colditz

Quelle:
Georg Dehio, Handbuch der deutschen Kunstdenkmäler, Sachsen II, Regierungsbezirke Leipzig und Chemnitz, Deutscher Kunstverlag München Berlin, 1998,

[codepeople-post-map cat=-1]

Stichworte:
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Autor: Mirko Seidel am 29. Jan 2015 17:51, Rubrik: Kirchen, Landkreis Leipzig, Sachsen, Kommentare per Feed RSS 2.0, Kommentar schreiben,


Einen Kommentar schreiben

©2020 – architektur-blicklicht – Mirko Seidel, Sigismundstraße 3, 04317 Leipzig – Telefon: 0341 46 86 68 73
Touren, Tipps & Wanderungen per Rad, Auto und zu Fuß zu Burgen, Schlössern, Herrenhäusern, Kirchen, Industriebauten, Stadtansichten
in Leipzig, Sachsen & Mitteldeutschland
webdesign: agentur einfachpersönlich