Landkreis Leipzig

Auligk, Rittergut Untern Teils, Unterhof (bei Leipzig)

Auligk, Rittergut Untern Teils, Unterhof

Auligk ist ein Ortsteil der Stadt Groitzsch im Südwesten des Landkreises Leipzig. Auligk liegt an der Weißen Elster und im Leipziger Neuseenland, unweit der Bundesstraße B 2 (Gera – Leipzig) südlich von Leipzig (ca. 32 km) und von Groitzsch (ca. 7 km).

Tour anfragen »

Auligk, Rittergut Untern Teils, Unterhof

Bauzeit
17. Jahrhundert, 19. Jahrhundert,
verm. 1603, 1810
Baustil
Klassizismus
Bauherr
Familie von Raschkau (1603)
Baumeister/Architekt
Zustand
Das Herrenhaus Auligk und die Nebengebäude sind in einem guten Zustand.
Heutige Nutzung
Wohnen
Zugang
Das Herrenhaus in Auligk kann nicht besichtigt werden.

Beschreibung

Grundriss
unregelmäßige, durch Abbruch von Wirtschaftsgebäuden heute nicht mehr geschlossene Rechteckanlage mit Herrenhaus und Wirtschaftsgebäuden, Herrenhaus auf langrechteckigem Grundriss, einseitig an Wirtschaftsgebäude anschließend,
Fassade
schlichte Gestaltung mit zurückhaltendem ornamentalem Schmuck, ursprüngliche Eingangssituation auf der Straßenseite verändert,
Dachform
Walmdach ohne Aufbauten

Weitere Informationen

Park und Hof

Der Wirtschaftshof ist heute gärtnerisch gestaltet. Einen Park gibt es nicht.

Personen & Geschichte

  • als Herrensitz genannt (Conradus de Wloch, 1191),
  • Heinrich und Dietrich von Stöntzsch (Rittergut, genannt 1367),,
  • zwei Rittergüter genannt (1548, Oberen und Unteren Teils),
  • Teilung des Rittergutes Unteren Teils in einen Oberhof und einen Unterhof (1603),
  • drei Rittergüter genannt (1696, 1764, 1858, 1875)
  • Familie von Raschkau (Besitzer um 1600),
  • Familie von Görschen (Besitzer bereits im 18. Jahrhundert, noch 1854),

Touristische Wege

Durch Auligk führen keine überregionalen Radwege. Es existiert eine Verbindung zum Elsterradweg (ca. 5 km).

Sehenswertes in Auligk

Ev. Pfarrkirche, Rittergut Untern Teils Oberhof, Rittergut Obern Teils

Sonstige Informationen

Auligk, Rittergut Untern Teils, Oberhof, Stadt Groitzsch, Landkreis Leipzig,
Postleitzahl 04539

Historische Ansicht des Rittergutes Auligk Untern Teils Unterhof

Quelle:
Georg Dehio, Handbuch der deutschen Kunstdenkmäler, Sachsen II, Regierungsbezirke Leipzig und Chemnitz, Deutscher Kunstverlag München Berlin, 1998,
G.A. Poenicke, Album der Rittergüter und Schlösser des Königreichs Sachsen, Section I. Leipziger Kreis, Leipzig, 1854,
Digitales historisches Ortsverzeichnis von Sachsen, www.isgv.de
Lutz Heydieck: Der Landkreis Leipzig Historischer Führer, Sax-Verlag Beucha Markkleeberg, 2014

[codepeople-post-map cat=-1]

Stichworte:
, , , , , , , , , , ,

Autor: Mirko Seidel am 16. Aug 2013 13:29, Rubrik: Landkreis Leipzig, Sachsen, Schlösser & Herrenhäuser, Kommentare per Feed RSS 2.0, Kommentar schreiben,


Einen Kommentar schreiben

©2019 – architektur-blicklicht – Mirko Seidel, Sigismundstraße 3, 04317 Leipzig – Telefon: 0341 46 86 68 73
Touren, Tipps & Wanderungen per Rad, Auto und zu Fuß zu Burgen, Schlössern, Herrenhäusern, Kirchen, Industriebauten, Stadtansichten
in Leipzig, Sachsen & Mitteldeutschland
webdesign: agentur einfachpersönlich