Landkreis Leipzig

Rittergut Großpösna (bei Leipzig)

Großpösna, Herrenhaus

Großpösna ist eine Gemeinde im Nordwesten des Landkreises Leipzig. Großpösna liegt im Leipziger Neuseenland, südöstlich von Leipzig (ca. 13 km) zwischen Leipzig und Grimma (ca. 19 km).

Tour anfragen »

Rittergut Großpösna

Bauzeit
17. Jahrhundert, 19. Jahrhundert,
1851 (Erneuerung Herrenhaus), 1854 (Kuhstall)
Baustil
Barock, Klassizismus, Historismus
Bauherr
Christoph von Mühlbach,
Philipp Theodor Zürcher (1851)
Baumeister/Architekt
Zustand
Das Herrenhaus in großpösna ist saniert.
Heutige Nutzung
Gemeindeverwaltung
Zugang
Das Herrenhaus in Großpösna kann nicht besichtigt werden. Der Gutshof ist öffentlich zugänglich.

Beschreibung

Grundriss
große, offene, unregelmäßige Anlage, Herrenhaus mit anschließenden Wirtschaftsgebäuden,
Baukörper
zweigeschossig,
Fassade
schlichte Putzfassade mit Putzbändern und Faschen, Portal
Dachform
Mansardwalmdach mit stehenden Gauben,

Weitere Informationen

Park

nicht vorhanden

Personen & Geschichte

  • als Herrensitz genannt (Wlferus des Pessene, 1190),
  • als Lehngut genannt (1551),
  • Tham und Hans von Pflugk (Besitzer 1549),
  • Wolf Seidel (Besitzer 1575),
  • Caspar von Zehmen (Besitzer ab 1589),
  • Johann Christoph Braun (Besitzer 1594 bis 1609)
  • Christoph von Mühlbach (Besitzer ab 1659),
  • Barbara Elisabeth von Mühlbach und Johann Maria von Peine (Besitzerinnen bis 1690, ab 1690 alleiniger Besitz von Barbara Elisabeth von Mühlbach),
  • Ludwig Albrecht von Peine (Besitzer 1735),
  • Louise Charlotte Amalie Friederike Leopoldine von Glafey und Lucia Albertine von Peine,
  • Heinrich Gottlieb von Bülow (Besitzer bis 1784),
  • Carl Friedrich Benedikt Bartsch (Besitzer ab 1805),
  • Traugott Leberecht Jost und Johann Gottlob Kratzsch (besitzer ab 1815),
  • Friedrich Wilhelm Scheibner (Besitzer 1819 bis 1829),
  • Carl Heinrich Constantin von Ende (Besitzer ab 1821, Zusammenlegung der RIttergutes- und Ortsflur, Ablösung der Fronen, Abtretung der Gerichte an den Staat)),
  • Richard Carl Theodor d´Orville von Löwenklau (Besitzer 1844 bis 1847),
  • Christian Friedrich Beuchel (Besitzer 1847 bis 1851),
  • Philipp Theodor Zürcher (Besitzer 1851 bis 1854),
  • Johann Gottfried Dietze auf Pomßen (Besitzer ab 1854, Nutzung als Vorwerk zu Pomßen),
  • als Rittergut genannt (1606, 1858, 1875)

Touristische Wege

Durch Großpösna führt der Grüne Ring Leipzig (äußerer Ring).

Sehenswertes in Großpösna

Altes Schloss Oberholz, Ev. Martin-Luther-Kirche

Sonstige Informationen

Rittergut Großpösna, Gemeinde Großpösna, Landkreis Leipzig, Postleitzahl 04463

Historische Ansicht des Herrenhauses Großpösna

Quelle:
G.A. Poenicke, Album der Rittergüter und Schlösser des Königreichs Sachsen, Section I. Leipziger Kreis, Leipzig, 1854,
Digitales historisches Ortsverzeichnis von Sachsen, www.isgv.de
Lutz Heydieck: Der Landkreis Leipzig Historischer Führer, Sax-Verlag Beucha Markkleeberg, 2014

[codepeople-post-map cat=-1]

Stichworte:
, , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Autor: Mirko Seidel am 9. Sep 2013 10:00, Rubrik: Landkreis Leipzig, Sachsen, Schlösser & Herrenhäuser, Kommentare per Feed RSS 2.0, Kommentar schreiben,


Einen Kommentar schreiben

©2020 – architektur-blicklicht – Mirko Seidel, Sigismundstraße 3, 04317 Leipzig – Telefon: 0341 46 86 68 73
Touren, Tipps & Wanderungen per Rad, Auto und zu Fuß zu Burgen, Schlössern, Herrenhäusern, Kirchen, Industriebauten, Stadtansichten
in Leipzig, Sachsen & Mitteldeutschland
webdesign: agentur einfachpersönlich