Landkreis Leipzig

Rittergut Zöbigker (bei Leipzig)

Zöbigker (Markkleeberg), Rittergut

Zöbigker ist ein Ortsteil der Großen Kreisstadt Markkleeberg an der Pleiße im Nordwesten des Landkreises Leipzig. Zöbigker liegt im Leipziger Neuseenland am Cospudener See, südlich von Leipzig (ca. 8 km) zwischen Leipzig und Borna (ca. 23 km).

Tour anfragen »

Rittergut Zöbigker

Bauzeit
17. Jahrhundert, 18. Jahrhundert, 19. Jahrhundert,
20. Jahrhundert,
1698 bis 1700, 1714, nach 1830, 1898, 1929, nach 1990
Baustil
Barock, Historismus
Bauherr
Baumeister/Architekt
evtl. David Schatz (1714),
Albert Geutebrück (Beteiligung 1830),
evtl. Paul Schultze-Naumburg (1929)
Zustand
Das Schloss in Zöbigker ist saniert.
Heutige Nutzung
Wohnen
Zugang
Das Gelände des Gutshofes ist öffentlich zugänglich. Das Schloss Zöbigker kann nicht besichtigt werden.

Beschreibung

Grundriss
großzügige, offene, unregelmäßige Anlage, durch den Abbruch von Wirtschaftsgebäuden nicht mehr vollständig erhalten,
Baukörper
Schloss: zweigeschossig auf hohem Sockelgeschoss,
Gutsverwalterhaus: zweigeschossig auf hohem Sockelgeschoss,
Wirtschaftsgebäude: ein- und zweigeschossig
Fassade
Schloss: Putzfassade, neobarocke Fassadengestaltung, halbrundes Treppenhaus mit ionischen Kolossalpilastern und Kuppel, Gartenseite Mittelrisalit mit Freitreppe, Dreiecksgiebel und Kartusche,
Gutsverwalterhaus: Putzfassade, Mittelrisalit mit Freitreppe
Torhaus/Wirtschaftsgebäude: Putzfassaden
Dachform
Schloss und Gutsverwalterhaus: Mansardwalmdach,

Weitere Informationen

Park

Die Parkanlage ist in Ansätzen am Schloss erkennbar.

Personen & Geschichte

  • Dam von Pflugk (Besitzer bis um 1376),
  • Siegmund von Pflugk (nachfolgender Besitzer),
  • Herrensitz (1385)
  • Heinrich von Pflugk (Besitzer bis Ende 15. Jahrhundert),
  • ein Herr von Gehhofen,
  • Familie von Dieskau (Besitzer seit 1612),
  • Friedrich Wilhelm von Marschall auf Großenstätt (Besitzer bis 1687),
  • als Rittergut genannt (1696, 1858, 1875),
  • Johann Jacob Kees d.Ä. (Besitzer 1687 bis 1705, im Besitz der Familie Kees bis 1945),

Touristische Wege

Durch Markkleeberg führen der Grüne Ring Leipzig (Innerer Ring), der Pleißeradweg, die Neuseenland-Radroute, der Lutherweg, die Via Imperii, die Radroute Kohle|Dampf|Licht und der Sieben-Seen-Wanderweg.

Sehenswertes in Markkleeberg

Kirchen
Auenkirche, Fahrradkirche Zöbigker, Ev. Pfarrkirche Wachau, Ev. Martin-Luther-Kirche Gautzsch, Ev. Pfarrkirche Großstädteln
Rittergüter
Schloss Markkleeberg, Altes Schloss Gaschwitz, Rittergut Gaschwitz, Rittergut Großstädteln, Rittergut Gautzsch (Kees´scher Park), Rittergut Raschwitz, Rittergut Wachau
Sonstige Gebäude
Weißes Haus
Landschaftskunst am Markkleeberger See

Odysseus

Sonstige Informationen

Schloss Zöbigker, Stadt Markkleeberg, Landkreis Leipzig, Postleitzahl 04416

Historische Ansichten des Rittergutes Zöbigker

Schloss Zöbigker 1854

Rittergut Zöbigker, um 1720

Quelle:
Georg Dehio, Handbuch der deutschen Kunstdenkmäler, Sachsen II, Regierungsbezirke Leipzig und Chemnitz, Deutscher Kunstverlag München Berlin, 1998,
G.A. Poenicke, Album der Rittergüter und Schlösser des Königreichs Sachsen, Section I. Leipziger Kreis, Leipzig, 1854,
Digitales historisches Ortsverzeichnis von Sachsen, www.isgv.de
Lutz Heydieck: Der Landkreis Leipzig Historischer Führer, Sax-Verlag Beucha Markkleeberg, 2014

[codepeople-post-map cat=-1]

Stichworte:
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Autor: Mirko Seidel am 23. Nov 2013 16:54, Rubrik: Landkreis Leipzig, Sachsen, Schlösser & Herrenhäuser, Kommentare per Feed RSS 2.0, Kommentar schreiben,


Einen Kommentar schreiben

©2019 – architektur-blicklicht – Mirko Seidel, Sigismundstraße 3, 04317 Leipzig – Telefon: 0341 46 86 68 73
Touren, Tipps & Wanderungen per Rad, Auto und zu Fuß zu Burgen, Schlössern, Herrenhäusern, Kirchen, Industriebauten, Stadtansichten
in Leipzig, Sachsen & Mitteldeutschland
webdesign: agentur einfachpersönlich