Landkreis Nordsachsen

Rittergut Glesien (bei Leipzig)

Rittergut Glesien, Wirtschaftshof

Glesien ist ein Ortsteil der Stadt Schkeuditz im Westen des Landkreises Nordsachsen. Glesien liegt nordwestlich von Leipzig (ca. 20 km) zwischen Schkeuditz (ca. 14 km) und Delitzsch (ca. 17 km).

Tour anfragen »

Rittergut Glesien

Bauzeit
19. Jahrhundert, 20. Jahrhundert
Baustil
Historismus, Moderne
Bauherr
Baumeister/Architekt
Zustand
Das Herrenhaus des Rittergutes Glesien wurde nach 1945 abgebrochen. Die Wirtschaftsgebäude sind in einem guten Zustand oder saniert.
Heutige Nutzung
Gewerbe, Landwirtschaft
Zugang
Das Gelände des Rittergutes Glesien ist zugänglich. Die Gebäude können nicht besichtigt werden.

Beschreibung

Grundriss
große, offene, unregelmäßige Gutsanlage, teilweise nach 1945 neu bebaut
Baukörper
ein- und zweigeschossig
Fassade
Putzfassade, Betonfertigteilfassade, Klinkerfassade
Dachform
Satteldach

Weitere Informationen

Park

nicht vorhanden

Personen

  • Rabenolt und Til von Dieskau (erwähnt 1350),
  • Hans von Dyskaw (erwähnt 1393),
  • Hans von Diskaw (Belehnung 1399),
  • Hans von Rode (erwähnt 1418),
  • Hans von Hering (erwähnt 1442),
  • Czschaslaw und Jurge von Schönfeld (erwähnt 1442),
  • Czschasla von Schönfeld (genannt 1448),
  • Seyfried und Jane von Schonfeld (Belehnung 1645),
  • Christoph Blanck (erwähnt 1487 und 1493),
  • Ulrich Blanck (erwähnt 1499),
  • Christoff und Titze von Blanck (genannt 1522),
  • Heinrich von Bünau (genannt 1538),
  • Otto von Dieskau (genannt 1597),
  • Sybille von Dyskaw, geb. von Schlegel (Besitzerin 1612),
  • Balthasar von Öbschelwitz (Kauf 1608),
  • Caspar von Öbschelwitz (genannt 1620),
  • Christoff Wolf von Öbschelwitz (genannt 1638),
  • Hans Julius von Öbschelwitz (genannt 1675),
  • Hans Julius von Obschelwitz (genannt 1700),
  • Christian Ludwig von Wuthenau (Kauf 1708),
  • Adam Ludwig von Wuthenau (Belehnung 1727),
  • Ludwig Adam Christian von Wuthenau (genannt 1772),
  • Neubau des Herrenhauses 1784, 1874 Abriss),
  • Neubau des Wirtschaftshofes (1796),
  • Karl Adam Traugott von Wuthenau (erwähnt 1824),
  • Max Heinrich Adam von Wuthenau (Besitzer ab 1862),
  • Brand 1895,
  • Carl Adam Ludwig Johann Traugott Graf von Wuthenau (erwähnt 1912),
  • Carl Adam Bohuslaw Maximilian Leopold Maria Graf von Wuthenau (erwähnt 1938),
  • Enteignung 1945,

Touristische Wege

Durch Glesien führen keine überregionalen Rad- und Wanderwege.

Sehenswertes in Glesien

Ev. Pfarrkirche

Sonstige Informationen

Rittergut Glesien, Stadt Schkeuditz, Landkreis Nordsachsen, Postleitzahl 04435

Quelle:
Manfred Wilde: Die Ritter- und Freigüter in Nordsachsen, C.A. Starke Verlag, Limburg, 1997

[codepeople-post-map cat=-1]

Stichworte:
, , , , , , , , , , , , , , , , , ,


Einen Kommentar schreiben

©2020 – architektur-blicklicht – Mirko Seidel, Sigismundstraße 3, 04317 Leipzig – Telefon: 0341 46 86 68 73
Touren, Tipps & Wanderungen per Rad, Auto und zu Fuß zu Burgen, Schlössern, Herrenhäusern, Kirchen, Industriebauten, Stadtansichten
in Leipzig, Sachsen & Mitteldeutschland
webdesign: agentur einfachpersönlich