Landkreis Nordsachsen

Rittergut Kossen (bei Leipzig)

Rittergut Kossen

Kossen ist ein Ortsteil der Gemeinde Jesewitz im Südwesten des Landkreises Nordsachsen. Kossen liegt nordöstlich von Leipzig (ca. 22 km) zwischen Wurzen (ca. 12 km) und Eilenburg (ca. 7 km).

Tour anfragen »

Rittergut Kossen

Bauzeit
19. Jahrhundert
Baustil
Historismus
Bauherr
Baumeister/Architekt
Zustand
Das Herrenhaus des Rittergutes in Kossen wurde vermutlich abgebrochen. Die Wirtschaftsgebäude sind saniert bzw. in einem guten Zustand.
Heutige Nutzung
Wohnen
Zugang
Das Gelände des Rittergutes in Kossen ist nicht zugänglich.

Beschreibung

Grundriss
einst große, offene, regelmäßige Rechteckanlage, durch den Abbruch von Gebäuden nicht mehr vollständig erhalten
Baukörper
ein- und zweigeschossig
Fassade
Putzfassade, teilweise Sichtfachwerk
Dachform
Satteldach

Weitere Informationen

Park

nicht vorhanden

Personen

  • Ritter Otto Pflugk (Belehnung durch Herzog Georg von Sachsen 1492),
  • Sebastian und Alexander Pflugk (Belehnung durch Herzog Georg von Sachsen 1513),
  • Ewald von Ende (Belehnung 1533),
  • Heinrich, Gottfried, Ebald, Utz, Nickel und Georg von Ende (Belehnung 1538),
  • Wolff von Lüttichau (Belehnung 1562),
  • Bernhard und Ditterich von Lüttichau (Belehnung 1570),
  • Dietrich von Lüttichau (Belehnung 1592),
  • Simon von Hacke (Belehnung 1611),
  • Otto von Hacke (erwähnt 1623),
  • Hans Abraham von Weißenbach (Belehnung 1624),
  • Hans Abraham von Weißenbach (Belehnung 1681),
  • Eva von Sahr (Besitzerin bis 1696),
  • Wolf von Lindenau (Belehnung 1697),
  • Erbengemeinschaft von Lindenau auf Machern (Belehnung 1716),
  • Adolph Ernst von Berger (Belehnung 1719),
  • Gottfried Anshelm von Lindenau (Belehnung 1733),
  • Adolph Ernst von Berger (erneute Belehnung 1735),
  • Heinrich Gottlieb von Lindenau (Belehnung 1745),
  • Umwandlung des Mannlehngutes in ein Allodialrittergut (1761),
  • Ernst Friedrich von Hagen (Belehnung 1761),
  • August Benedict Freiherr von Richter (Belehnung 1766),
  • Susanna Elisabeth Richter (Belehnung 1785),
  • Jakob Richter (genannt 1800),
  • Viktor Schoch (Kauf 1817),
  • James Alexander Graf von Pourtales und Georgier (Kauf 1834),
  • Karl August Hertwig (Kauf 1844),
  • Wilhelm Hertwig (erbt 1870),
  • Otto Hertwig (Besitzer ab 1875),
  • Carl Arthur Bake (Besitzer ab 1907),
  • Frida Bake (erbt 1917),
  • Arthur Bake (als Besitzer genannt 1935 bis 1945, Enteignung)

Touristische Wege

Durch Kossen führen keine überregionalen Rad- und Wanderwege.

Sehenswertes in Kossen

Sonstige Informationen

Rittergut Kossen, Gemeinde Jesewitz, Landkreis Nordsachsen,
Postleitzahl 04838

Quelle:
Manfred Wilde: Die Ritter- und Freigüter in Nordsachsen, C.A. Starke Verlag, Limburg, 1997

[codepeople-post-map cat=-1]

Stichworte:
, , , , , , , , , , , , , , , , , ,


Einen Kommentar schreiben

©2019 – architektur-blicklicht – Mirko Seidel, Sigismundstraße 3, 04317 Leipzig – Telefon: 0341 46 86 68 73
Touren, Tipps & Wanderungen per Rad, Auto und zu Fuß zu Burgen, Schlössern, Herrenhäusern, Kirchen, Industriebauten, Stadtansichten
in Leipzig, Sachsen & Mitteldeutschland
webdesign: agentur einfachpersönlich