Landkreis Nordsachsen

Rittergut Schkeuditz (bei Leipzig)

Rittergut Schkeuditz

Schkeuditz ist eine Kleinstadt im Westen des Landkreises Nordsachsen. Schkeuditz liegt an der Weißen Elster, nordwestlich von Leipzig (ca. 16 km) zwischen Leipzig und Halle/Saale (ca. 29 km).

Tour anfragen »

Rittergut Schkeuditz

Bauzeit
19. Jahrhundert
Baustil
Historismus
Bauherr
Baumeister/Architekt
Zustand
Die Gebäude des Rittergutes Schkeuditz sind saniert bzw. in einem guten Zustand.
Heutige Nutzung
Wohnen
Zugang
Das Gelände des Rittergutes Schkeuditz ist zugänglich. Die Gebäude können nicht besichtigt werden.

Beschreibung

Grundriss
Durch die Parzellierung und Überbauung ist der Grundriss des Rittergutes Schkeuditz nicht mehr nachvollziehbar. Das Herrenhaus steht vermutlich nicht mehr.
Baukörper
ein- und zweigeschossig
Fassade
Putzfassade, Klinkerfassade
Dachform
Satteldach, Flachdach

Weitere Informationen

Park

nicht vorhanden

Personen

  • Curdt Pusten (Belehnung 1432),
  • Rudolph und Werner Statzschau (Belehnung mit dem Sattelhof 1468),
  • Werner Statzschau (alleinige Belehnung 1475),
  • Hanns Statzschau (Belehnung 1485),
  • Hannß von Teuchern (Belehnung 1514),
  • Hannß Peust (Belehnung 1532),
  • Wolf Peust (Belehnung 1537),
  • Hans Peust zu Skeudicz, seine Erben und sein Vetter Wolf Peust zu Welicz (Belehnung 1545),
  • Hans und Curt von Beust (als Junker genannt 1562),
  • Curdt und Lorenz von Peust (Belehnung 1564),
  • Curdt von Peust (alleinige Belehnung 1586),
  • Nicol und Carl von Peust (Belehnung 1592),
  • Carl von Peust (Belehnung 1594 und 1604),
  • Carl von Peust (erwähnt 1639),
  • Heinrich von Metzsch (Besitzer ab 1641),
  • Hans Christoph von Metzsch (Besitzer ab 1662),
  • Heinrich Caspar von Metzsch (genannt 1702),
  • Advokat Kermes (erwähnt 1730),
  • Karl Bernhard von Wolffersdorff (Kauf 1772, Personalunion mit dem Rittergut Altscherbitz),
  • Carl Friedrich Wilhelm von Wolffersdorff (Besitzer ab 1790),
  • G. Livonius (genannt 1843),
  • Albert von Carlowitz (Besitzer 1848 bis 1851),
  • Amtmann Rockstroh (Kauf 1867),
  • Auflösung des Rittergutes und Parzellierung (1876)

Touristische Wege

Durch Schkeuditz führen der Elsterradweg und der Grüne Ring Leipzig (Äußerer Ring).

Sehenswertes in Schkeuditz

Ev. Stadtkirche, Kath. Kirche, Freier Hof, Lessingsches Freigut, Villa Bahnhofstraße 2, ehem. Postamt, Stadtbibliothek, Feuerwache, Altes Amtshaus, ehem. Gasthof, Mohren-Apotheke, Rathaus, Straßenbahndepot

Sonstige Informationen

Rittergut Schkeuditz, Stadt Schkeuditz, Landkreis Nordsachsen,
Postleitzahl 04435

Quelle:
Manfred Wilde: Die Ritter- und Freigüter in Nordsachsen, C.A. Starke Verlag, Limburg, 1997,

Stichworte:
, , , , , , , , , , , , , , , , ,


Einen Kommentar schreiben

©2019 – architektur-blicklicht – Mirko Seidel, Sigismundstraße 3, 04317 Leipzig – Telefon: 0341 46 86 68 73
Touren, Tipps & Wanderungen per Rad, Auto und zu Fuß zu Burgen, Schlössern, Herrenhäusern, Kirchen, Industriebauten, Stadtansichten
in Leipzig, Sachsen & Mitteldeutschland
webdesign: agentur einfachpersönlich