Landkreis Nordsachsen

Rittergut Mahitzschen (bei Leipzig)

Rittergut Mahitzschen, Herrenhaus

Mahitzschen ist ein Ortsteil der Stadt Belgern-Schildau im Süden des Landkreises Nordsachsen. Mahitzschen liegt nordöstlich von Leipzig (ca. 64 km) zwischen Torgau (ca. 11 km) und Mühlberg/Elbe (ca. 15 km).

Tour anfragen »

Rittergut Mahitzschen

Bauzeit
spätes 17. Jahrhundert/frühes 18. Jahrhundert, 19. Jahrhundert.
um 1800 (Herrenhaus)
Baustil
Barock, Historismus
Bauherr
Baumeister/Architekt
Zustand
Das Herrenhaus des Rittergutes Mahitzschen ist in einem schadhaften Zustand. Die Wirtschaftsgebäude sind in einem schadhaften bis ruinösen Zustand. Ein Wirtschaftsgebäude ist saniert.
Heutige Nutzung
Leerstand, Wohnen, Gewerbe
Zugang
Das Gelände des Rittergutes in Mahitzschen ist zugänglich. Das Herrenhaus kann nicht besichtigt werden.

Beschreibung

Grundriss
einst wohl langrechteckige, geschlossene Gutsanlage mit integriertem Herrenhaus, Wirtschaftgebäude teilweise abgebrochen, nach 1945 Bebauung im Hof und an der Ostseite
Baukörper
Herrenhaus: zweigeschossig,
Wirtschaftsgebäude: ein- und zweigeschossig
Fassade
Putzfassaden
Dachform
Herrenhaus: Krüppelwalmdach,
Wirtschaftsgebäude: Satteldach, Krüppelwalmdach

Weitere Informationen

Park

Am Rittergut Mahitzschen befindet sich ein Landschaftspark, der verwildert ist.

Personen

  • Tile von Hoberg (genannt 1419),
  • Gotzschen und Hermanne von Ragewitz (Belehnung durch Markgraf Friedrich von Meißen (1419),
  • Apitz und Hermann von Ragewitz (Kauf 1424),
  • Anna von Ragewitz (Leibgedinge 1428),
  • Gottfried von Ragewitz (genannt 1435),
  • Heinrich und Balthasar von Ragewitz (Belehnung durch Herzog Albrecht von Sachsen und Kurfürst Ernst von Sachsen 1465),
  • Balthasar, Gottfried, Ernst und Hermann von Ragewitz (Belehnung durch Herzog Albrecht von Sachsen und Kurfürst Ernst von Sachsen 1476, erneute Belehnung durch Herzog Johann von Sachsen und Kurfürst Friedrich von Sachsen 1487),
  • Gottfried von Ragewitz (genannt 1510),
  • Wilhelm von Degenfeld (Lehnanwartschaft durch Herzog Johann von Sachsen und Kurfürst Friedrich von Sachsen 1511),
  • Wilhelm von Degenfeld (Mitbelehnung 1528),
  • Rat der Stadt Torgau (Kauf 1528),
  • Stadt Torgau (Eigentümerin 1872, 1913),
  • Hirschfeld (erwähnt 1928),
  • Ferdinand Güsewell (genannt 1939),
  • Enteignung (1945)

Touristische Wege

Durch Mahitzschen führt die Straße der Wettiner. Der Elberadweg ist in Döbeltitz nach ca. 1,5 km erreichbar.

Sehenswertes in Mahitzschen

Sonstige Informationen

Rittergut Mahitzschen, Stadt Belgern-Schildau, Landkreis Nordsachsen,
Postleitzahl 04874

Bildergalerie Rittergut Mahitzschen

Quelle:
Manfred Wilde: Die Ritter- und Freigüter in Nordsachsen, C.A. Starke Verlag, Limburg, 1997
Lutz Heydieck: Landkreis Nordsachsen Historischer Führer, Sax-Verlag Beucha Markkleeberg, 2016

[codepeople-post-map cat=-1]

Stichworte:
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,


Einen Kommentar schreiben

©2020 – architektur-blicklicht – Mirko Seidel, Sigismundstraße 3, 04317 Leipzig – Telefon: 0341 46 86 68 73
Touren, Tipps & Wanderungen per Rad, Auto und zu Fuß zu Burgen, Schlössern, Herrenhäusern, Kirchen, Industriebauten, Stadtansichten
in Leipzig, Sachsen & Mitteldeutschland
webdesign: agentur einfachpersönlich