Landkreis Leipzig

Rittergut Heyda (bei Leipzig)

Heyda, Rittergut

Heyda ist ein Ortsteil der Gemeinde Lossatal im Nordosten des Landkreises Leipzig. Heyda liegt am Rand der Dahlener Heide, östlich von Leipzig (ca. 32 km) zwischen Wurzen (ca. 12 km) und Schildau (ca. 10 km).

Rittergut Heyda
Gde. Lossatal, Lkr. Leipzig

Bauzeit
16. Jahrhundert, 17. Jahrhundert, 19. Jahrhundert,
1576, 1698, 1806, 1896 bis 1897
Baustil
Renaissance, Barock, Historismus
Bauherr
Herren von Leipzig und Berbisdorf,
Familie von Hartitzsch (1806),
Familie von Carlowitz-Hartitzsch (1896 bis 1897)
Baumeister/Architekt
Zustand
Das Schloss in Heyda ist saniert.
Heutige Nutzung
Wohnen, Zimmervermietung
Zugang
Das Schloss und der Park in Heyda können nicht besichtigt werden.

Beschreibung

Grundriss
großzügiger, um den Wirtschaftshof gruppierter Gebäudekomplex mit freistehendem Schloss, Schloss auf langrechteckigem Grundriss,
Baukörper
zweigeschossig, außermittiger Eingang, gesprengter Giebel
Fassade
Putzfassade, Sandsteinportal mit flachen Pilastern und kräftigem Gebälk
Dachform
Mansardwalmdach

Weitere Informationen

Park

Reste des englischen Landschaftsparks sind erhalten.

Personen & Geschichte

  • villa dicta Heide circa Burlin (Börln, 1350),
  • als Vorwerk genannt (vermutlich zum Rittergut Börln gehörend, 1529),
  • als Rittergut genannt (1551, 1748, 1875, 1912),
  • Familie von Carlowitz-Hartitzsch (Besitzer bis 1945),
  • Kinderheim (nach 1945 bis 1991)
  • Familie von Carlowitz (Besitzer seit 1995)

Touristische Wege

Durch Heyda führen keine überregionalen Rad- und Wanderwege. Der Ökumenische Pilgerweg (Jakobsweg) ist südlich von Heyda nach ca. 0,5 km zu erreichen.

Sehenswertes in Heyda

Sonstige Informationen

Rittergut Heyda, Gemeinde Lossatal, Landkreis Leipzig, Postleitzahl 04808

Webseite zum Rittergut Heyda

Quelle:
Georg Dehio, Handbuch der deutschen Kunstdenkmäler, Sachsen II, Regierungsbezirke Leipzig und Chemnitz, Deutscher Kunstverlag München Berlin, 1998
Lutz Heydieck: Der Landkreis Leipzig Historischer Führer, Sax-Verlag Beucha Markkleeberg, 2014
Digitales historisches Ortsverzeichnis von Sachsen, www.isgv.de,

Stichworte:
, , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Autor: Mirko Seidel am 11. Sep 2013 15:00, Rubrik: Landkreis Leipzig, Sachsen, Schlösser & Herrenhäuser, Kommentare per Feed RSS 2.0, Kommentar schreiben,


4 Reaktionen zu “Rittergut Heyda (bei Leipzig)”

  1. Lorenz schreibt

    Hallo,, warum wird nicht erwähnt ,,das es Mal ein Kinderheim war,, wir ehemaligen Heimkinder mussten dort für viele Jahre wohnen,,das gehört mit zur traurigen Geschichte des Schlosses..MfG Mario Lorenz

  2. Mirko Seidel schreibt

    … weil ich den Teil der Geschichte nicht kannte

  3. Eberhard Müller schreibt

    Hallo, ich stieß bei meinen Ahnenforschungen auf das „Rittergut Heyda“, weil die Schwester einer Vorfahrin von mir hier verheiratet war. Es handelt sich um Marie Wilhelmine Jähring (Edle von Waldungen), die mit Johann Gottfried Döhler verheiratet war, der in den Jahren 1856 bis ca. 1890 Besitzer des Rittergutes war. Mein Urgroßvater Otto Engau mit seinem Bruder Bruno waren in den Ferien oft dort zu Besuch und lernten dort das Reiten und die Liebe zu Natur und Jagd.
    Döhler war kinderlos und ab 1876 mit seiner zweiten Frau Selma Mietschke verheiratet.
    Falls Sie noch geschichtliche Unterlagen haben, wäre ich sehr interessiert und bedanke mich für ihre Rückmail.
    E. Müller

  4. Mirko Seidel schreibt

    Danke für Ihren Kommentar. Weitere Informationen habe ich nicht, unter https://www.rittergut-heyda-carlowitz.de/ kommen Sie auf dei Seite der heutigen Besitzer.

Einen Kommentar schreiben

©2022 – architektur-blicklicht – Mirko Seidel, Sigismundstraße 3, 04317 Leipzig – Telefon: 0341 46 86 68 73
Touren, Tipps & Wanderungen per Rad, Auto und zu Fuß zu Burgen, Schlössern, Herrenhäusern, Kirchen, Industriebauten, Stadtansichten
in Leipzig, Sachsen & Mitteldeutschland
webdesign: agentur einfachpersönlich