Burgen

Höfchen, Burg Kriebstein (bei Chemnitz)

Höfchen, Burg Kriebstein

Höfchen ist ein Ortsteil der Gemeinde Kriebstein im Norden des Landkreises Mittelsachsen. Höfchen liegt an der Zschopau, nördlich von Chemnitz (ca. 32 km) zwischen Mittweida (ca. 11 km) und Döbeln (ca. 17 km).

Tour anfragen »

Burg Kriebstein Höfchen

Bauzeit
14. Jahrhundert, 15. Jahrhundert, 17. Jahrhundert,
19. Jahrhundert,
1384 bis 1408 [Dehio], 1392 bis 1407 [Poenicke], 1465 bis 1490, 1665 bis 1676, 1676 bis 1689, 1866 bis 1868
Baustil
Gotik, Renaissance, Barock, Historismus
Bauherr
Dietrich von Beerwalde (Ersterwähnung 1384),
Hugold III. von Schleinitz (1465 bis 1490),
Caspar von Schönberg der Ältere auf Pfaffroda (1665 bis 1776),
Caspar von Schönberg der Jüngere von Arnim (1866 bis 1868),
Baumeister/Architekt
Arnold von Westfalen (seit 1471),
Karl Moritz Haenel (1866 bis 1868)
Zustand
Die Burg Kriebstein ist saniert.
Heutige Nutzung
Museum
Zugang
Die Burg Kriebstein kann besichtigt werden.

Beschreibung

Grundriss
auf einem Bergsporn gelegene Burg auf ovalem Grundriss, Kombination von Ring- und Turmburg,
Baukörper
Torhaus und Kapellenflügel: dreigeschossig,
südliche Bauten, Wirtschaftsgebäude und Küchentrakt: zweigeschossig,
Wohnturm: fünfgeschossig
Fassade
Bruchsteinmauerwerk
Dachform
Torhaus: Krüppelwalmdach,
Wohnturm: Walmdach mit sechs Erkertürmchen,
übrige Gebäude: Satteldächer

Weitere Informationen

Park

nicht vorhanden

Personen


Einen Kommentar schreiben

©2019 – architektur-blicklicht – Mirko Seidel, Sigismundstraße 3, 04317 Leipzig – Telefon: 0341 46 86 68 73
Touren, Tipps & Wanderungen per Rad, Auto und zu Fuß zu Burgen, Schlössern, Herrenhäusern, Kirchen, Industriebauten, Stadtansichten
in Leipzig, Sachsen & Mitteldeutschland
webdesign: agentur einfachpersönlich