Stadt Leipzig

Tourismus in Leipzig weiter auf Erfolgskurs

Specks Hof - eine der vielen Sehenswürdigkeiten in Leipzig

Specks Hof – eine der vielen Sehenswürdigkeiten in Leipzig

793.673 Ankünfte und 1.451.632 Übernachtungen zählte man in Leipzig im 1. Halbjahr 2017 und übertraf somit die Rekordmarke des Vorjahres deutlich. Steigerungsraten gegenüber dem 1. Halbjahr 2016 um 6,4% bei den Ankünften sowie 4,4% bei den Übernachtungen lassen vermuten, dass im gesamten Jahr 2017 mehr als 3 Millionen Übernachtungen in der Messestadt zu verzeichnen sind.

128 Beherbergungsbetriebe mit 16.008 angebotenen Betten stehen den Gästen zur Verfügung. Die durchschnittliche Aufenthaltsdauer, 1,8 Tage, konnte jedoch nicht signifikant gesteigert werden.

Tour anfragen »

Deutlich gestiegen ist die Anzahl der ausländischen Gäste in der Messestadt. Deren Ankünfte und Übernachtungen erhöhten sich im 1. Halbjahr 2017 auf über 219.000 Übernachtungen, das ist ein Anteil von 15,1% an den gesamten Übernachtungen. Die „Hitliste“ der ausländischen Gäste führen bei den Übernachtungen die USA an, gefolgt von Großbritannien und der Schweiz.

Die Zahl der Gäste aus den USA stieg um fast 19%, das könnte am Reformationsjubiläum liegen. Die Zahl der Gäste aus dem Vereinigten Königreich und aus der Schweiz hingegen sank, um 10,5% bzw. 7,3%.
Einen deutlichen Zuwachs ist bei Gästen aus Polen (+19,4 %) und aus der Tschechischen Republik zu verzeichnen (+36,2%). Die Spanier zieht es nicht mehr so stark nach Leipzig, -22,7 %.
Die Auslastung der Hotelbetten im 1. Halbjahr 2017 erhöhte sich auf 67,7 % und stellt damit den mit Abstand besten Wert der Großstädte in Sachsen dar (Dresden 61,1 %, Chemnitz 49,6 %).

Das Alte Rathaus am Leipziger Markt

Das Alte Rathaus am Leipziger Markt

Manch Leipziger mag sich über die zahlreichen Hotelneubauten in der Innenstadt wundern. Doch der Hotel-Bauboom scheint gerechtfertigt zu sein. Was der Stadt Leipzig immer noch fehlt, ist ein Konzept für Busparkplätze. Für manchen Busfahrer wird es zur Herausforderung, seine Gäste direkt am Hotel aussteigen oder wieder einsteigen zu lassen, ohne dabei die Verkehrsvorschriften zu missachten. Kurzzeitparkplätze für Busse gibt es in der Innenstadt, doch es sind zu wenige. Immer mehr, vor allem ältere Gäste, entscheiden sich für eine Stadtrundfahrt mit kurzem Rundgang durch die Stadt. In den touristischen Spitzenzeiten dafür einen innenstadtnahen Parkplatz zu finden, ist oft Ding der Unmöglichkeit, es sei denn, man missachte die Verkehrsregeln. Oft wissen Busfahrer auch nicht, wo sie ihren Bus für einen längeren Aufenthalt abstellen sollen.

Hotelgäste reisen oft mit dem Bus an – dafür braucht Leipzig eine Infrastruktur und das möglichst schnell.

Quellen: Statistisches Landesamt des Freistaates Sachsen
Leipzig Tourismus und Marketing GmbH

Stichworte:
, ,

Autor: Mirko Seidel am 26. Aug 2017 10:49, Rubrik: Stadt Leipzig, Tourismus, Kommentare per Feed RSS 2.0, Kommentar schreiben,


Einen Kommentar schreiben

©2021 – architektur-blicklicht – Mirko Seidel, Sigismundstraße 3, 04317 Leipzig – Telefon: 0341 46 86 68 73
Touren, Tipps & Wanderungen per Rad, Auto und zu Fuß zu Burgen, Schlössern, Herrenhäusern, Kirchen, Industriebauten, Stadtansichten
in Leipzig, Sachsen & Mitteldeutschland
webdesign: agentur einfachpersönlich