Burgen

Burg Roßlau (Stadt Dessau-Roßlau)

Burg Roßlau

Roßlau ist ein Ortsteil der kreisfreien Stadt Dessau-Roßlau im Osten des Landes Sachsen-Anhalt. Roßlau liegt an der Elbe im Dessau-Wörlitzer Gartenreich, nordöstlich von Halle/Saale (ca. 58 km) zwischen Dessau (ca. 8 km) und der Lutherstadt Wittenberg (ca. 29 km).

Tour anfragen »

Burg Roßlau

Bauzeit
Mitte 12. Jahrhundert, 13. Jahrhundert, 15. Jahrhundert,
16. Jahrhundert, 17. Jahrhundert, 18. Jahrhundert,
19. Jahrhundert,
1200 (Bergfried), 1743 (Erneuerung Treppenturm), 1745 (Bau der Schlossbrücke), 1750 (Erneuerung Domänengebäude), 1836
Baustil
Romanik, Renaissance, Barock, Historismus
Bauherr
Baumeister/Architekt
Zustand
Die Burg Roßlau wurde 2012 bis 2014 saniert (Dach, Fassade, Fenster).
Heutige Nutzung
Wohnen, Museum
Zugang
Das Gelände der Burg Roßlau ist öffentlich zugänglich. Die Burg kann zeitweise besichtigt werden.

Beschreibung

Grundriss
ovale Anlage aus Vor- und Kernburg, gegründet als Wasserburg vermutlich auf den Resten einer slawischen Wallburg, dreifaches Wall-Graben-System
Baukörper
zwei- und dreigeschossig auf hohem Kellergeschoss
Fassade
Bruchsteinmauerwerk, Giebel mit Sichtfachwerk
Dachform
Satteldach

Weitere Informationen

Park

nicht vorhanden

Personen & Geschichte

  • Besiedelung des Burgareals (9. Jahrhundert bis 13. Jahrhundert),
  • Errichtung Bergfried (1200),
  • Albertus de Rozelowe (genannt 1215),
  • Conradus de Schlichting (genannt 1219, die Schlichtings gelten als Erbauer der Burg),
  • erstmalige schriftliche Erwähnung der Burg Roßlau (1358),
  • Umbau der Burg zu einem Ökonomieamt (15. Jahrhundert),
  • Ausbau zu einer Fürstenresidenz (16. Jahrhundert),
  • Schlacht an der Elbbrücke, die Burg wird geplündert, verwüstet und teilweise in Brand gesteckt (1626),
  • Wiederaufbau der Burg durch die Baronin von Metzsch (1643 bis 1662),
  • Anlegung des Schlossgartens durch Herzog Ferdinand von Anhalt-Köthen (1825 bis 1826),
  • Rekonstruktion der Burg durch Herzog Heinrich von Anhalt-Köthen (1836 bis 1838),
  • Brand auf der Burg (1871),
  • Abbruch zahlreicher Domänengebäude (1875),
  • russisches Gefängnis (1945),

Quelle: www.burgrosslau.de

Touristische Wege

Durch Roßlau führt der Elberadweg.

Sehenswertes in Dessau-Roßlau

Architektur & Baukunst in Dessau-Roßlau

Sonstige Informationen

Burg Roßlau, Stadt Dessau-Roßlau, Postleitzahl 06862

Bildergalerie Burg Roßlau Zustand 2011

[codepeople-post-map cat=-1]

Stichworte:
, , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Autor: Mirko Seidel am 1. Mrz 2014 10:39, Rubrik: Burgen, Sachsen-Anhalt, Stadt Dessau-Roßlau, Kommentare per Feed RSS 2.0, Kommentar schreiben,


Einen Kommentar schreiben

©2021 – architektur-blicklicht – Mirko Seidel, Sigismundstraße 3, 04317 Leipzig – Telefon: 0341 46 86 68 73
Touren, Tipps & Wanderungen per Rad, Auto und zu Fuß zu Burgen, Schlössern, Herrenhäusern, Kirchen, Industriebauten, Stadtansichten
in Leipzig, Sachsen & Mitteldeutschland
webdesign: agentur einfachpersönlich