Landkreis Leipzig

Rittergut Wachau (bei Leipzig)

Wachau (Markkleeberg), Rittergut

Wachau ist ein Ortsteil der Großen Kreisstadt Markkleeberg im Nordwesten des Landkreises Leipzig. Wachau liegt im Leipziger Neuseenland am Markkleeberger See, südlich von Leipzig (ca. 10 km) zwischen Markkleeberg (ca. 5 km) und Grimma (ca. 23 km).

Tour anfragen »

Rittergut Wachau

Bauzeit
19. Jahrhundert, 20. Jahrhundert
Baustil
Historismus, Moderne
Bauherr
Baumeister/Architekt
Zustand
Das Herrenhaus und die meisten Wirtschaftsgebäude des Rittergutes Wachau wurden 1945 zerstört und anschließend abgebrochen. Die verbliebenen und neu errichteten Gebäude sind saniert.
Heutige Nutzung
Pension, Gewerbe
Zugang
Das Gelände des Rittergutes in Wachau und der Park sind zugänglich. Die Gebäude können im Rahmen ihrer Nutzungen besichtigt werden.

Beschreibung

Grundriss
große, offene, Rechteckanlage, durch Abbruch und Neubau von Wirtschaftsgebäuden verändert, Herrenhaus nach einem Bombenschaden abgerissen
Baukörper
zweigeschossig
Fassade
Putzfassade, Gliederung durch Putzbänder
Dachform
Satteldach

Weitere Informationen

Park

Am Rittergut ist ein kleiner Landschaftspark vorhanden. Darin der klassizistische Sarkophag der Friederike von Quandt (1809) und eine Toranlage.

Personen & Geschichte

  • Heyno von Wachau (Herrensitz, genannt 1259),
  • Nicolaus und Heinrich von Heynitz (genannt 1377),
  • Nicolaus Haber, Abt des Klosters Ilgenthal (Kauf wohl 1377, Klosterbesitz bis 1526),
  • Hans von von Ponickau (Besitzer bis 1536 bis 1573),
  • Johann Georg von Ponickau (Nachfolger),
  • Tobias von Ponickau (Besitzer bis 31.12.1582),
  • Leipziger Rat (Besitzer ab 1583),
  • Kilian Kühlewein (Kauf 1585),
  • Balthasar, Hans und Paul Christoph von Blasebalgk (Besitzer ab 1600),
  • Johann Vetzer (Besitzer 1619 bis 1633),
  • drei Töchter Vetzers (Besitzerinnen ab 1635),
  • Regina Nitzschky, geb. Vetzer (Alleinbesitz ab 1639, 1675 Veerebung an ihre Söhne),
  • Wilhelm Nitzschky (alleiniger Besitzer ab 1692),
  • als Rittergut genannt (1696, 1858, 1875),
  • Justus Gottlieb Rabener (Kauf 1712),
  • Gottfried Wilhelm Rabener (Geburt auf dem Gut seines Vaters 1714),
  • Balthasar Faber (Kauf 1739),
  • Dr. Johann Balthasar Faber (Besitzer ab 1755),
  • Quirin Gottlieb Schacher (Kauf 1776),
  • Christiane Wilhelmine Schacher (erbt 1801),
  • Susanne Christiane Henriette von Beust, geb. von Born, Johann Balthasar Küstner, Regine Henriette Baumann, Christiane Wilhelmine Lastrop, JOhann Heinrich Küstner (Besitzer 1801),
  • Johann Gottlob Quandt (Kauf 1801, Besitzer bis 1816),
  • Johann Gottlob von Quandt (Besitzer 1816 bis 1820),
  • C.G. Hillig (Kauf 1820 bis 1830),
  • Johann August Böhme (Kauf 1830 bis 1831),
  • Carl Adolph Heinrich von Leipzig(er) (Kauf 1831),
  • Johann Gottlob Schulze (Besitzer bis 1850),
  • Johanne Christiane Friederike Schulze (Besitzerin 1850 bis 1853),
  • Geschwister Schulze (Besitzer ab 1853),

Touristische Wege

Durch Markkleeberg führen der Grüne Ring Leipzig (Innerer Ring), der Pleißeradweg, die Neuseenland-Radroute, der Lutherweg, die Via Imperii, die Radroute Kohle|Dampf|Licht und der Sieben-Seen-Wanderweg.

Sehenswertes in Markkleeberg

Kirchen
Auenkirche, Fahrradkirche Zöbigker, Ev. Pfarrkirche Wachau, Ev. Martin-Luther-Kirche Gautzsch, Ev. Pfarrkirche Großstädteln
Rittergüter
Schloss Markkleeberg, Altes Schloss Gaschwitz, Rittergut Gaschwitz, Rittergut Zöbigker, Rittergut Großstädteln, Rittergut Gautzsch (Kees´scher Park), Rittergut Raschwitz
Sonstige Gebäude
Weißes Haus
Landschaftskunst am Markkleeberger See

Odysseus

Sonstige Informationen

Rittergut Wachau, Stadt Markkleeberg, Landkreis Leipzig, Postleitzahl 04416

Bildergalerie Rittergut Wachau

Historische Ansicht des Rittergutes Wachau

Rittergut Wachau

Quelle:
Georg Dehio, Handbuch der deutschen Kunstdenkmäler, Sachsen II, Regierungsbezirke Leipzig und Chemnitz, Deutscher Kunstverlag München Berlin, 1998,
G.A. Poenicke, Album der Rittergüter und Schlösser des Königreichs Sachsen, Section I. Leipziger Kreis, Leipzig, 1854,
Digitales historisches Ortsverzeichnis von Sachsen, www.isgv.de
Lutz Heydieck: Der Landkreis Leipzig Historischer Führer, Sax-Verlag Beucha Markkleeberg, 2014

[codepeople-post-map cat=-1]

Stichworte:
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Autor: Mirko Seidel am 11. Mai 2014 16:23, Rubrik: Landkreis Leipzig, Sachsen, Schlösser & Herrenhäuser, Kommentare per Feed RSS 2.0, Kommentar schreiben,


Einen Kommentar schreiben

©2019 – architektur-blicklicht – Mirko Seidel, Sigismundstraße 3, 04317 Leipzig – Telefon: 0341 46 86 68 73
Touren, Tipps & Wanderungen per Rad, Auto und zu Fuß zu Burgen, Schlössern, Herrenhäusern, Kirchen, Industriebauten, Stadtansichten
in Leipzig, Sachsen & Mitteldeutschland
webdesign: agentur einfachpersönlich