Landkreis Nordsachsen

Rittergut Zwethau (bei Leipzig)

Rittergut Zwethau, Verwalterhaus

Zwethau ist ein Ortsteil der Gemeinde Beilrode im Nordosten des Landkreises Nordsachsen. Zwethau liegt an der Elbe im ostelbischen Teil des Landkreises Nordsachsen, nordöstlich von Leipzig (ca. 59 km) zwischen Torgau (ca. 5 km) und Herzberg/Elster(ca. 18 km).

Tour anfragen »

Rittergut Zwethau

Bauzeit
18. Jahrhundert, 19. Jahrhundert
Baustil
Barock, Historismus
Bauherr
Baumeister/Architekt
Zustand
Das Herrenhaus des Rittergutes Zwethau wurde 1945 zerstört und danach abgerissen. Das Verwalterhaus ist saniert, die Wirtschaftsgebäude sind in einem guten Zustand. Der Park ist gepflegt.
Heutige Nutzung
Wohnen
Zugang
Das Gelände des Rittergutes Zwethau und der Park sind öffentlich zugänglich. Die Gebäude können nicht besichtigt werden.

Beschreibung

Grundriss
sehr große, offene, unregelmäßiger Gutshof mit in den Hof hineingebautem Verwalterhaus
Baukörper
Verwalterhaus: zweigeschossig,
Wirtschaftsgebäude: eingeschossig
Fassade
Putzfassade
Dachform
Verwalterhaus: Krüppelwalmdach,
Wirtschaftsgebäude: Satteldach

Weitere Informationen

Park

Am Rittergut Zwethau befindet sich ein großer Landschaftspark.

Personen

  • Ersterwähnung in einer Urkunde angeblich Kaiser Ottos I. (966),
  • Erwähnung eines Burgwardes (981),
  • Nennung des Burgwardes in einer Urkunde König Heinrichs II. (1004),
  • Heinrich von Zwethau (Herrensitz, genannt 1269),
  • Graf Otto I. und Friedrich II. von Brehna (Belehnung 1290),
  • Heinricus sacerdos dictus de Zuet (urkundet 1298),
  • Balthasar von Leipzig (Belehnung durch Herzog Friedrich von Sachsen 1458),
  • Heinrich von Lipczk (genannt 1458),
  • Eufemia von Liepczk (Leibgedinge durch Kurfürst Ernst von Sachsen 1473),
  • Baltasar von Leipzig (Besitzer 1474),
  • Baltasar von Leipzig (Belehnung durch Kurfürst Ernst von Sachsen 1487),
  • Baltzar von Leiptzk (genannt 1506),
  • Hans und Wolf von Leipzig (Belehnung 1515),
  • Hans und Wolf von Leypzk (genannt 1525),
  • Hansen von Leipzick (genannt 1548),
  • Peter von Leipzig (Besitzer 1597),
  • Hans Heinrich von Leipzig (Besitzer ab 1598),
  • Wolf Christoph von Leipzig (erwähnt 1664),
  • Balthasar Hieronymus von Leipzig (Besitzer ab 1664),
  • Christoph Heinrich von Leipzig (Besitzer ab 1731),
  • Karl Heinrich von Leipzig (Besitzer 1749 bis 1756),
  • Friedrich Levin von Metzsch (erwähnt 1775),
  • Familie von Leubnitz und Familie von Polenz (genannt 1826),
  • Georg Wilhelm Wiesand (Besitzer seit 1872),
  • Wilhelm Wiesand (Besitzer bis 1908),
  • Walther Hans Christian Freiherr von Pentz (Besitzer von 1908 bis 1945, Enteignung)

Touristische Wege

Durch Zwethau führen keine überregionalen Rad- und Wanderwege. Der Elberadweg ist in Torgau nach ca. 4 km zu erreichen.

Sehenswertes in Zwethau

Ev. Pfarrkirche, Lünette

Sonstige Informationen

Rittergut Zwethau, Gemeinde Beilrode, Landkreis Nordsachsen, Postleitzahl 04886

Historische Ansicht des Herrenhauses Zwethau

Zwethau

Quelle:
Informationstafel am Gebäude
Manfred Wilde: Die Ritter- und Freigüter in Nordsachsen, C.A. Starke Verlag, Limburg, 1997
Lutz Heydieck: Landkreis Nordsachsen Historischer Führer, Sax-Verlag Beucha Markkleeberg, 2016

[codepeople-post-map cat=-1]

Stichworte:
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,


Einen Kommentar schreiben

©2019 – architektur-blicklicht – Mirko Seidel, Sigismundstraße 3, 04317 Leipzig – Telefon: 0341 46 86 68 73
Touren, Tipps & Wanderungen per Rad, Auto und zu Fuß zu Burgen, Schlössern, Herrenhäusern, Kirchen, Industriebauten, Stadtansichten
in Leipzig, Sachsen & Mitteldeutschland
webdesign: agentur einfachpersönlich