Kirchen

Ev. Pfarrkirche Wachau (bei Leipzig)

Ev. Pfarrkirche Wachau, Ansicht von Süden

Wachau ist ein Ortsteil der Stadt Markkleeberg im Nordwesten des Landkreises Leipzig. Wachau liegt im Leipziger Neuseenland am Markkleeberger See, südlich von Leipzig (ca. 8 km) zwischen Leipzig und Borna (ca. 23 km).

Tour anfragen »

Ev. Pfarrkirche Wachau

Bauzeit
19. Jahrhundert,
1865 bis 1867
Baustil
Historismus, Neogotik
Baumeister / Architekt
Constatin Lipsius
Zustand
Die Ev. Pfarrkirche in Wachau ist eine gesicherte Ruine.
Heutige Nutzung
Veranstaltungen
Zugang
Die Pfarrkirche in Wachau kann zu Veranstaltungen besichtigt werden.

Beschreibung

Typus
Die Pfarrkirche in Wachau ist ein Zentralbau über griechischem Kreuz mit schlankem Westturm. Nach Zerstörungen im 2. Weltkrieg ist die Kirche eine Ruine.
Baukörper
Putzbau, Chor mit 5/8-Schluss, Strebepfeiler, aufwändiges Spitzbogenportal, große Maßwerkfenster, große Fensterrosetten im Querschiff
Innenraum
Ansätze des Gewölbes sind noch erkennbar
Grabmale

Weitere Informationen

Umfeld

Die Ev. Pfarrkirche Wachau steht auf dem Friedhof.

Personen

Touristische Wege

Durch Markkleeberg führen der Grüne Ring Leipzig (Innerer Ring), der Pleißeradweg, die Neuseenland-Radroute, der Lutherweg, die Via Imperii, die Radroute Kohle|Dampf|Licht und der Sieben-Seen-Wanderweg.

Sehenswertes in Markkleeberg

Architektur & Kunst in Markkleeberg

Sonstige Informationen

Ev. Pfarrkirche Wachau, Stadt Markkleeberg, Landkreis Leipzig,
Postleitzahl 04416

Bildergalerie Ev. Pfarrkirche Wachau

Quelle:
Georg Dehio, Handbuch der deutschen Kunstdenkmäler, Sachsen II, Regierungsbezirke Leipzig und Chemnitz, Deutscher Kunstverlag München Berlin, 1998

Stichworte:
, , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Autor: Mirko Seidel am 14. Jan 2014 09:38, Rubrik: Kirchen, Landkreis Leipzig, Sachsen, Kommentare per Feed RSS 2.0, Kommentar schreiben,


2 Reaktionen zu “Ev. Pfarrkirche Wachau (bei Leipzig)”

  1. Romy Kirsche schreibt

    Sehr geehrte Damen und Herren,
    Ich habe gestern beim Durchfahren, diese tolle Ruine entdeckt.
    Ist es denn erlaubt dort zu fotografieren, oder darf man das Grundstück nicht betreten?
    Danke für Ihre Antwort !
    Mit freundlichen Grüßen
    Romy Kirsche

  2. Mirko Seidel schreibt

    Hallo,
    von dem Platz vor der Kirche darf die Kirche fotografiert werden. Wenn das Kirchengelände geöffnet ist, darf es auch betreten werden und es dürfen dann auch Fotos für private Zwecke gemacht werden. Es gelten wie überall die Persönlichkeitsrechte. Also im Zweifelsfall bei Fotos auf dem Gelände, von Personen oder bei Veranstaltungen den Eigentümer/Veranstalter fragen.

Einen Kommentar schreiben

©2020 – architektur-blicklicht – Mirko Seidel, Sigismundstraße 3, 04317 Leipzig – Telefon: 0341 46 86 68 73
Touren, Tipps & Wanderungen per Rad, Auto und zu Fuß zu Burgen, Schlössern, Herrenhäusern, Kirchen, Industriebauten, Stadtansichten
in Leipzig, Sachsen & Mitteldeutschland
webdesign: agentur einfachpersönlich