Kirchen

Kloster Wechselburg, ehem. Stiftskirche Wechselburg (bei Chemnitz)

Wechselburg, Stiftskirche

Wechselburg ist eine Gemeinde im Westen des Landkreises Mittelsachsen. Wechselburg liegt an der Zwickauer Mulde, nordwestlich von Chemnitz (ca. 27 km) zwischen Chemnitz und Rochlitz (ca. 8 km).

Tour anfragen »

Ehem. Stiftskirche Wechselburg

Bauzeit
12. Jahrhundert, 13. Jahrhundert, 15. Jahrhundert,
17. Jahrhundert, 19. Jahrhundert
1160, 1678 bis 1684, 1829 bis 1860, 1871 bis 1884
Baustil
Romanik, Gotik, Renaissance, Barock, Historismus
Baumeister / Architekt
Daniel Eckardt (barocke Umgestaltung 1678 bis 1684)
Zustand
Die ehem. Stiftskirche in Wechselburg ist saniert.
Heutige Nutzung
sakral
Zugang
Die Stiftskirche in Wechselburg ist eine Offene Kirche.

Beschreibung

Typus
Die ehem. Stiftskirche in Wechselburg ist eine kreuzförmige Pfeilerbasilika mit Westturmbau.
Baukörper
Bruchsteinbau mit Pinselputz, Gliederung durch Lisenen und Rundbogenfriese aus Porphyr, zweigeschossige Apsis, reich gestaltet, reich gegliedertes Doppelportal mit Vorhalle, Westbau aus Naturstein als Querwestriegel ausgebildet, Rundfenster
Innenraum
Langhaus: fünf Arkaden mit Pfeilern, Rippennetzgewölbe,
Westbau: große Rundbogenöffnung zum Schiff mit Empore, Kreuzgratgewölbe,
Chorraum: Kreuzrippengewölbe,
Lettner, Weihwasserbecken, Taufstein, Löwenfigur, Schnitzaltar,
Grabmale
Grabmal des Stifterpaares Dedo von Groitzsch (1190) und Mechtild (1189)

Weitere Informationen

Umfeld

Die Stiftskirche in Wechselburg steht auf dem Gelände des ehemaligen Augustinerchorherrenstifts, heute eine Benediktinerstiftskirche. Anstelle der Klostergebäude steht heute das Schloss.

Personen

Personen & Geschichte

  • Graf Dedo IV. von Groitzsch und Rochlitz (Gründung eines Kloster, vor 1160),
  • Weihe 1184,
  • Bischof Witigo I. von Meißen (Übergabe des Klosters an den Deutschen Orden, 1280),
  • Hartmann von Heldrungen (erster Hochmeister),
  • weitere Hochmeister u.a.: Burkard von Schwenden, Konrad von Feuchtwangen, Gottfried von Hohenlohe, Werner von der Orsela, Lotharus Herzog von Braunschweig, Theodor Graf von Altenburg, Heinrich von Thusomer, Heinrich von Knopfenroth, Carl Zöllner von Rothenstein, Conrad von Waldenroth, Conrad und Ulrich von Jungingen, Heinrich Reuß von Plauen, Michael von Sternberg, Paul von Rußdorf, Conrad von Erlingshausen, Martin Truchsess von Witzhausen, Johannes von Triffen, Andreas von Herda,
  • Herzog Moritz von Sachsen und Herzog August von Sachsen (Auflösung des Klosters 1539, Bildung eienr Domäne),
  • Familie von Schönburg (Besitzer 1543 bis 1945),

Touristische Wege

Durch Wechselburg führen der Mulderadweg, der Muldewanderweg, die Radroute Kohren-Rochlitzer Land und der Drei-Täler-Rundweg.

Sehenswertes in Wechselburg

Ev. Pfarrkirche, Schloss, Rathaus, Burgstall

Sonstige Informationen

ehem. Stiftskirche Wechselburg, Gemeinde Wechselburg, Landkreis Mittelsachsen, Postleitzahl 09306

Bildergalerie Stiftskirche Wechselburg

Historische Ansicht von Wechselburg

Wechselburg

Quelle:
Georg Dehio, Handbuch der deutschen Kunstdenkmäler, Sachsen II, Regierungsbezirke Leipzig und Chemnitz, Deutscher Kunstverlag München Berlin, 1998,
G.A. Poenicke, Album der Rittergüter und Schlösser des Königreichs Sachsen, Section I. Leipziger Kreis, Leipzig, 1854,

[codepeople-post-map cat=-1]

Stichworte:
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Autor: Mirko Seidel am 2. Jan 2014 14:08, Rubrik: Kirchen, Landkreis Mittelsachsen, Sachsen, Kommentare per Feed RSS 2.0, Kommentar schreiben,


Einen Kommentar schreiben

©2019 – architektur-blicklicht – Mirko Seidel, Sigismundstraße 3, 04317 Leipzig – Telefon: 0341 46 86 68 73
Touren, Tipps & Wanderungen per Rad, Auto und zu Fuß zu Burgen, Schlössern, Herrenhäusern, Kirchen, Industriebauten, Stadtansichten
in Leipzig, Sachsen & Mitteldeutschland
webdesign: agentur einfachpersönlich