Landkreis Mittelsachsen

Schloss Wechselburg (bei Chemnitz)

Schloss Wechselburg

Wechselburg ist eine Gemeinde im Nordwesten des Landkreises Mittelsachsen. Wechselburg liegt an der Zwickauer Mulde, nordwestlich von Chemnitz (ca. 33 km) zwischen Chemnitz und Rochlitz (ca. 10 km).

Tour anfragen »

Schloss Wechselburg

Bauzeit
13. Jahrhundert bis 16. Jahrhundert, 17. Jahrhundert,
18. Jahrhundert,
1476 (Torhaus), 1623 (Portal), 1753 bis 1756
Baustil
Romanik, Gotik, Barock
Bauherr
Baumeister/Architekt
Johann Gottlieb Ohndorff (1753 bis 1756)
Zustand
Das Schloss in Wechselburg ist in einem guten Zustand.
Heutige Nutzung
Schloss: Leerstand,
Kleines Schloss: Kloster
Zugang
Das Schloss steht auf den Gebäuden des ehemaligen Klosters und wurde unter Verwendung von Bauteilen des Klosters errichtet. Das Gelände um das Schloss ist öffentlich zugänglich, das Schloss und der Innenhof können nicht besichtigt werden.

Beschreibung

Grundriss
Dreiflügelanlage, im Norden durch die Klosterkirche begrenzt, westlich das sogenannte Kleine Schloss (ehemalige Wirtschaftsgebäude)
Baukörper
Schloss: zweigeschossig auf hohem Sockelgeschoss,
Kleines Schloss: zweigeschossig, Treppenturm
Fassade
schlichte Putzfassade
Dachform
Mansarddach

Weitere Informationen

Park

Südlich und östlich des Schlosses befindet sich eine teilweise terrassierte Gartenanlage, nördlich des Schlosses befindet sich ein landschaftspark.

Personen & Geschichte

  • Graf Dedo IV. von Groitzsch und Rochlitz (Gründung eines Kloster vor 1160),
  • Herzog Moritz von Sachsen und Herzog August von Sachsen (Auflösung des Klosters 1539, Bildung eienr Domäne),
  • Familie von Schönburg (Besitzer ab 1543),
  • Wolf von Schönburg (Besitzer ab 1556),
  • Wolf II. von Schönburg,
  • Wolf Heinrich von Schönburg (Besitzer bis 1657),
  • Samuel Heinrich von Schönburg (Besitzer bis 1683),
  • Carl Heinrich und Franz Heinrich von Schönburg (Besitzer bis 1708 bzw. 1746),
  • Albert Heinrich und Carl Heinrich von Schönburg (letzterer Besitzer bis 1800),
  • Wilhelm Albrecht Heinrich und Carl Heinrich von Schönburg (Besitzer bis 1815),
  • Carl Heinrich Alban (Besitzer 1815, noch 1854),

Touristische Wege

Durch Wechselburg führen der Mulderadweg, der Muldewanderweg, die Radroute Kohren-Rochlitzer Land und der Drei-Täler-Rundweg.

Sehenswertes in Wechselburg

Ev. Pfarrkirche, Stiftskirche, Rathaus, Burgstall

Sonstige Informationen

Schloss Wechselburg, Gemeinde Wechselburg, Landkreis Mittelsachsen,
Postleitzahl 09306

Historische Ansicht des Schlosses Wechselburg

Schloss Wechselburg um 1900

Schloss Wechselburg um 1900

Quelle:
Georg Dehio, Handbuch der deutschen Kunstdenkmäler, Sachsen II, Regierungsbezirke Leipzig und Chemnitz, Deutscher Kunstverlag München Berlin, 1998,
G.A. Poenicke, Album der Rittergüter und Schlösser des Königreichs Sachsen, Section I. Leipziger Kreis, Leipzig, 1854,
Britta Günther, Michael Wetzel (Hrsg.): Die Grafen und Fürsten von Schönburg im Muldental, Via Regia Verlag Olbersdorf, 2013

[codepeople-post-map cat=-1]

Stichworte:
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,


Einen Kommentar schreiben

©2019 – architektur-blicklicht – Mirko Seidel, Sigismundstraße 3, 04317 Leipzig – Telefon: 0341 46 86 68 73
Touren, Tipps & Wanderungen per Rad, Auto und zu Fuß zu Burgen, Schlössern, Herrenhäusern, Kirchen, Industriebauten, Stadtansichten
in Leipzig, Sachsen & Mitteldeutschland
webdesign: agentur einfachpersönlich