Artikel

Die Ernestiner – Eine Dynastie prägt Europa

Thüringer Landesausstellung 2016 in Gotha und Weimar

Residenzschloss Weimar

Residenzschloss Weimar

Im Jahr 2016 widmet sich eine Thüringer Landesausstellung der Herrscherdynastie der Ernestiner, die die Geschicke Thüringens jahrhundertelang prägten. Ausstellungsorte und gleichzeitig Kulissen sind die ehemaligen Residenzstädte Weimar und Gotha. In den einstigen Wohn- und Residenzorten wird das politische, höfische und kulturelle Leben des heute fast vergessenen Geschlechtes der Ernestiner gezeigt.

Ausstellung in Weimar

In Weimar führt die Ausstellung durch die Themenfelder „Reich und Nation“, „Glaube“ und „Wissenschaft“. Das angespannte Verhältnis der protestantischen Ernestiner zum katholischen deutschen Kaiser geht zurück bis in das 16. Jahrhundert. Die Ernestiner sahen sich stets als Verteidiger der Freiheit der Fürsten gegenüber dem Kaiser.

Tour anfragen »

Die Kapelle im Residenzschloss Weimar ist eng mit dem Wirken Martin Luthers verbunden. Die sächsischen Kurfürsten residierten oft in weimar und trugen zur Verbreitung des protestantischen Glaubens bei.

Die ernestinischen Herrscher strebten seit dem 16. Jahrhundert danach, theologische Fragen und Naturgesetzte zu erforschen. Sie gründeten Universitäten und bauten wissenschaftliche Sammlungen auf.

Ausstellung in Gotha

Die Ausstellung in Gotha widmet sich den Bereichen „Land“, „Familie“ und „Künste“. Das Themenfeld „Die Ernestiner und das Land“ widmet sich der Entwicklung des Herrscherhauses zwischen territorialer Zersplitterung und nationaler Einheit. Nach dem Verlust der Kurwürde 1547 spaltete sich die Dynastie in bis zu zehn Nebenlinien auf. In ihrer politischen Macht eingeschränkt, entwickelte sich aus der Kleinstaaterei eine einzigartige kulturelle Vielfalt, die Thüringen bis heute prägt. So entstand die Thüringer Residenzenlandschaft mit prächtigen Schlössern und Parks. Es entstand eine Theaterkultur, Museen wurden gegründet und bedeutende Künstler in die kleinen Länder geholt.

Die Landesausstellung „Die Ernestiner – Eine Dynastie prägt Europa“ in Gotha und Weimar ist vom 24. April 2016 bis zum 28. August 2016 geöffnet. Ausstellungsorte sind das Stadtschloss Weimar, das Neue Museum Weimar, das Schloss Friedenstein Gotha und das Herzogliche Museum Gotha.

Stichworte:
, , , , , , , , , ,

Autor: Mirko Seidel am 14. Nov 2015 08:33, Rubrik: Artikel, Artikel & Berichte, Ausstellungen, Kommentare per Feed RSS 2.0, Kommentar schreiben,


Einen Kommentar schreiben

©2021 – architektur-blicklicht – Mirko Seidel, Sigismundstraße 3, 04317 Leipzig – Telefon: 0341 46 86 68 73
Touren, Tipps & Wanderungen per Rad, Auto und zu Fuß zu Burgen, Schlössern, Herrenhäusern, Kirchen, Industriebauten, Stadtansichten
in Leipzig, Sachsen & Mitteldeutschland
webdesign: agentur einfachpersönlich