Artikel

Hotel de Pologne Leipzig (ehem. österreichisches Messehaus, Stadt Leipzig)

Hotel de Pologne Leipzig

Leipzig ist eine kreisfreie Großstadt im Nordwesten des Freistaats Sachsen. Leipzig liegt an der Weißen Elster, der Pleiße und der Parthe. Das Hotel de Pologne Hof steht in der Innenstadt von Leipzig zwischen Markt und Brühl.

Tour anfragen »

Hotel de Pologne Leipzig

Bauzeit
19. Jahrhundert,
1846 (Wiederaufbau nach Brand unter Verwendung von drei älteren Bauten), 1891 bis 1892 (Umbau)
Baustil
Klassizismus, Historismus
Bauherr
Baumeister/Architekt
Arwed Roßbach (1891 bis 1892)
Zustand
Das Hotel de Pologne in Leipzig ist saniert.
Heutige Nutzung
Gastronomie, Gewerbe, Handel, Veranstaltungen
Zugang
Barthels Hof in Leipzig kann besichtigt werden.

Beschreibung

Typus/Grundriss
langrechteckiger Baukörper mit rückwärtigen Gebäuden einen kleinen Hof umschließend
Baukörper
viergeschossig mit Mezzaningeschoss
Fassade
Putzfassade, Rundbogenfenster mit Rahmungen, Putznutung im Erdgeschoss und 1. Obergeschoss
Dachform
Satteldach

Weitere Informationen

Umfeld

Das Hotel de Pologne in Leipzig steht in der Innenstadt in der Hainstraße zwischen Marktplatz und Brühl in geschlossener Blockrandbebauung.

Personen & Geschichte

  • Melchior Lotter (Besitzer des Hauses Zum Birnbaum, 1519 war Martin Luther zur Leipziger Disputation hier untergebracht),
  • Christian August Pusch (Kauf von drei Vorgängerbauten zwischen 1819 und 1832, darunter das Haus Zum Birnbaum, in dem 1706 der polnische König Stanislaus Leszczynski wohnte),
  • Eduard Pötzsch (Festsaal, 1846 vernichtet),
  • Hotel (bis 1917),
  • Ludwig Heim (Innenausstattung),
  • zweitweise österreichisches Messehaus,
  • Messeamt (in der DDR)

Touristische Wege

Durch die Innenstadt von Leipzig führen der Elster-Saale-Radweg, der Erlebnisradweg Via Regia, die Parthe-Mulde-Radroute, die Leipzig-Elbe-Radroute, die Radroute Kohle-Dampf-Licht und der Elsterradweg.

Sehenswertes in Leipzig

Architektur & Kunst in Leipzig

Sonstige Informationen

Sonstige Informationen
Hotel de Pologne Leipzig, Stadt Leipzig, Postleitzahl 04109
Adresse: Hainstraße 16/18

Quelle:
Wolfgang Hoquél: Leipzig Architektur von der Romanik bis zur Gegenwart, Passage-Verlag Leipzig, 2010

Stichworte:
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Autor: Mirko Seidel am 3. Apr 2020 16:20, Rubrik: Artikel, Artikel & Berichte, Kommentare per Feed RSS 2.0, Kommentar schreiben,


Einen Kommentar schreiben

©2020 – architektur-blicklicht – Mirko Seidel, Sigismundstraße 3, 04317 Leipzig – Telefon: 0341 46 86 68 73
Touren, Tipps & Wanderungen per Rad, Auto und zu Fuß zu Burgen, Schlössern, Herrenhäusern, Kirchen, Industriebauten, Stadtansichten
in Leipzig, Sachsen & Mitteldeutschland
webdesign: agentur einfachpersönlich