Landkreis Mittelsachsen

Rittergüter und Vorwerke in der Gemeinde Ostrau (Landkreis Mittelsachsen)

Ostrau ist eine Gemeinde im Norden des Landkreises Mittelsachsen. Die Gemeinde Ostrau setzt sich aus den folgenden Ortsteilen zusammen:

  • Auerschütz
  • Beutig
  • Binnewitz
  • Clanzschwitz
  • Delmschütz
  • Döhlen
  • Gaschütz
  • Goldhausen
  • Görlitz
  • Graumnitz
  • Jahna
  • Kattnitz
  • Kiebitz
  • Merschütz
  • Münchhof
  • Niederlützschera
  • Noschkowitz
  • Oberlützschera
  • Obersteina
  • Ostrau
  • Pulsitz
  • Rittmitz
  • Schlagwitz
  • Schmorren
  • Schrebitz
  • Sömnitz
  • Töllschütz
  • Trebanitz
  • Wutzschwitz
    (mit Ober- und
    Unterwutzschwitz)
  • Zschochau

In der Gemeinde Ostrau leben ca. 3.600 Menschen (Stand 31.12.2015).

Tour anfragen »

Rittergüter und Vorwerke in der Gemeinde Ostrau

Im Gebiet der Gemeinde Ostrau gibt es folgende Rittergüter und Vorwerke:

Lage der Gemeinde Ostrau im Landkreis Mittelsachsen

Lage der Gemeinde Ostrau im Landkreis Mittelsachsen

  • Beutig: Rittergut,
  • Clanzschwitz: Rittergut,
  • Goldhausen: Rittergut,
  • Görlitz: Rittergut,
  • Kattnitz: Rittergut,
  • Kiebitz: Rittergut,
  • Münchhof: Vorwerk,
  • Niederwutzschwitz: Rittergut,
  • Noschkowitz: Rittergut,
  • Obersteina: Rittergut,
  • Pulsitz: Rittergut,
  • Rittmitz: Rittergut,
  • Schlagwitz: Vorwerk,
  • Trebanitz: Vorwerk,
  • Wutzschwitz: Rittergut Oberwutzschwitz,
  • Zschochau: Rittergut,

Herrenhaus Clanzschwitz

Herrenhaus Clanzschwitz

Das Herrenhaus des Rittergutes Beutig wurde Ende des 19. Jahrhunderts erbaut. Die Wirtschaftsgebäude wurden abgebrochen und durch Neubauten ersetzt.

Das Herrenhaus des Rittergutes Clanzschwitz ist ein kleiner Barockbau.

Vom Rittergut Goldhausen blieb nur eine Scheune erhalten.

Rittergut Görlitz, Herrenhaus

Rittergut Görlitz, Herrenhaus

Das Herrenhaus des Rittergutes Görlitz ist ein klassizistischer Bau.

Vom Rittergut Kattnitz blieben die Wirtschaftsgebäude erhalten.

Das Herrenhaus des Rittergutes Kiebitz stammt aus der Renaissance, zum Rittergut führt ein stattliches Torhaus aus dem 19. Jahrhundert.

Im Vorwerk Münchhof steht ein großes klassizistisches Wohnhaus.

Das Rittergut Niederwutzschwitz wurde weitgehend abgerissen.

Rittergut Noschkowitz, Schloss und Torhaus

Rittergut Noschkowitz

Das Schloss des Rittergutes Noschkowitz wurde Mitte des 15. Jahrhundert erbaut und im 16. Jahrhundert und 17. Jahrhundert erweitert.

Das Herrenhaus des Rittergutes Obersteina stammt aus dem 19. Jahrhundert, die Wirtschaftsgebäude sind aus Sichtfachwerk.

Das barocke Herrenhaus des Rittergutes Pulsitz wurde nach 1945 verändert.

Wutzschwitz, Rittergut Oberwutzschwitz

Wutzschwitz, Rittergut Oberwutzschwitz

Das Herrenhaus des Rittergutes Rittmitz wurde abgerissen.

Das Vorwerk Schlagwitz gehörte zum Rittergut Kattnitz und weist Gebäude aus dem 18. und 19. Jahrhundert auf.

Das Vorwerk Trebanitz ist ein großer Rechteckhof mit einem klassizistischen Herrenhaus.

Das Herrenhaus des Rittergutes Oberwutzschwitz ist ein stark veränderter Barockbau.

Die nach 1945 veränderten Gebäude des Rittergutes Zschochau stehen heute leer.

Stichworte:
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,


Einen Kommentar schreiben

©2019 – architektur-blicklicht – Mirko Seidel, Sigismundstraße 3, 04317 Leipzig – Telefon: 0341 46 86 68 73
Touren, Tipps & Wanderungen per Rad, Auto und zu Fuß zu Burgen, Schlössern, Herrenhäusern, Kirchen, Industriebauten, Stadtansichten
in Leipzig, Sachsen & Mitteldeutschland
webdesign: agentur einfachpersönlich