Persönlichkeiten

Leipziger Persönlichkeiten – Clara Zetkin

Clara Zetkin

Clara Zetkin

Clara Zetkin wurde am 5. Juli 1857 in Wiederau bei Rochlitz geboren. 1872 zogen ihre Elstern nach Leipzig wo Clara Zetkin durch die Beziehungen ihrer Mutter zum Allgemeinen Deutschen Frauenvereins eine Freistelle im Steyberschen Erziehungsinstitut für Höhere Töchter erhielt, das eine Lehrerinnenklasse hatte und von Auguste Schmidt geleitet wurde.

Während Ihres Studiums beschäftiget sich Clara Zetkin mit Fragen der Emanzipation von Frauen. Obwohl sie ihr Studium mit Auszeichnung abschloss, fand sie keine Anstellung als Lehrerin. Sie arbeite als Hauslehrerin und kam durch ihren Mann mit sozialistischem Gedankengut in Kontakt. Clara Zetkin folgte ihrem Mann 1882 ins Pariser Exil.
In der Gaststätte Güldene Aue in Sellerhausen sprach sie während der Sozialistengesetze erstmals auf einer Arbeiterversammlung. 1889 hielt sie auf dem Internationalen Arbeiterkongress in Paris eine Grundsatzrede über die Arbeiterinnen- und Frauenfrage und stellte sich damit an die Spitze der proletarischen Frauenbewegung.

Tour anfragen »

Denkmal für Clara Zetkin in Leipzig

Denkmal für Clara Zetkin in Leipzig

1890 kehrte Clara Zetkin nach Deutschland zurück und sprach über Ausbeutung und Rechtlosigkeit der Frauen. In Leipzig trat sie u.a. im Pantheon, im Felsenkeller, im Thüringer Hof in Volkmarsdorf und im Volkshaus auf. Clara Zetkin war Mitbegründerin des Spartakusbundes, 1920 bis 1933 Mitglied der KPD und lebte ab 1924 meist in Moskau, obwohl sie Gegnerin Stalins war. Im Moskau leitete Clara Zetkin das Frauensekretariat der 3. Internationale. Clara Zetkin starb am 20. Juni 1933 in Archangelskoje bei Moskau. 1967 wurde für Clara Zetkin in Leipzig ein Denkmal aufgestellt am südlichen Rand des Johannparks.

Mehr Leipziger Persönlichkeiten.

Quellen: https://de.wikipedia.org/wiki/Clara_Zetkin

Quelle:
www.wikipedia.de
Horst Riedel: Stadtlexikon Leipzig von A bis Z, Pro Leipzig, 2005

Stichworte:
, , , , , , , , , , , , ,

Autor: Mirko Seidel am 7. Feb 2022 18:35, Rubrik: Persönlichkeiten, Stadt Leipzig, Kommentare per Feed RSS 2.0, Kommentar schreiben,


Einen Kommentar schreiben

©2022 – architektur-blicklicht – Mirko Seidel, Sigismundstraße 3, 04317 Leipzig – Telefon: 0341 46 86 68 73
Touren, Tipps & Wanderungen per Rad, Auto und zu Fuß zu Burgen, Schlössern, Herrenhäusern, Kirchen, Industriebauten, Stadtansichten
in Leipzig, Sachsen & Mitteldeutschland
webdesign: agentur einfachpersönlich