Persönlichkeiten

Leipziger Persönlichkeiten – Karl Franz Gottfried und Karl Franz Koehler

Karl Franz Gottfried Koehler

Karl Franz Gottfried Koehler

Karl Franz Gottfried Koehler wurde am 7. Januar 1764 in Leipzig geboren. Der Sohn eines Kartenmachers machte in Wien, Dessau und Leipzig eine Buchhandelslehre. 1789 gründete Koehler die Verlags-. Sortiments und Kommissionsbuchhandlung K.F. Koehler. 1830 übergab Karl Franz Gottfried Koehler seine Firma seinem Sohn Karl Franz Koehler.

Karl Franz Gottfried Koehler starb am 29. Dezember 1833 in Leipzig.

Karl Franz Koehler sen. wurde am 23. März 1805 in Leipzig geboren. Nach seiner buchhändlerischen Lehre in Potsdam und Gießen war Koehler in Wien, Aarau und Freiburg i.Br. tätig. 1830 übernahm Karl Franz Koehler die Kommissionsbuchhandlung seines Vaters und baute sie aus. 18646 wurde die „Koehlersche Verlagsbuchhandlung Adolph Winter“ ausgegründet, aus dem 1925 der Verlag Koehler&Amelang entstand. 1847 ergänze Koehler sein Angebot um ein Antiquariat.

Karl Franz Koehler sen. starb am 2. Dezember 1872 in Leipzig.

Tour anfragen »

Karl Franz Koehler jun. wurde am 22. August 1843 in Leipzig geboren. Nach einer Buchhändlerlehre in Göttingen und einer Gehilfenlehre in London, Paris und Wien erwarb Koehler 1881 die Friessche Kommissionsbuchhandlung und war führende Kraft in der dmals in der Leipziger Buchhändlerwelt herrschenden Konzentrationsbestrebungen. Karl Franz Koehler gründete 1887 ein zentrales Bücherlager zur Belieferung kleiner Sortimenter und gab Lagerkataloge heraus, angeschlossen war auch eine Lehrmittelgroßhandlung. Der Großbetrieb bezog 1894 das erweiterte Koehlerhaus, Täubchenweg 21 (im 2. Weltkrieg zerstört).

Karl Franz Koehler starb am 5. August 1897 in Leipzig.

Mehr Leipziger Persönlichkeiten

Bildquelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Karl_Franz_Gottfried_Koehler#/media/Datei:Koehler-karl-franz-gottfried-in-winkler-rudolf-das-buchhandlungshaus-k-f-koehler-in-leipzig-1789%E2%80%931889-koehler-leipzig_1889-s25.jpg;
https://de.wikipedia.org/wiki/Karl_Franz_Koehler#/media/Datei:Karl_Franz_Koehler.jpeg;
https://de.wikipedia.org/wiki/Franz_Eugen_Koehler#/media/Datei:Koehler-franz-in-winkler-rudolf-das-buchhandlungshaus-k-f-koehler-in-leipzig-1789%E2%80%931889-koehler-leipzig_1889-s63.jpg

Quelle:
Horst Riedel: Stadtlexikon Leipzig von A bis Z, Pro Leipzig, 2005

Stichworte:
, , , , , , , , , , , ,

Autor: Mirko Seidel am 25. Jul 2022 16:06, Rubrik: Persönlichkeiten, Stadt Leipzig, Kommentare per Feed RSS 2.0, Kommentar schreiben,


Einen Kommentar schreiben

©2022 – architektur-blicklicht – Mirko Seidel, Sigismundstraße 3, 04317 Leipzig – Telefon: 0341 46 86 68 73
Touren, Tipps & Wanderungen per Rad, Auto und zu Fuß zu Burgen, Schlössern, Herrenhäusern, Kirchen, Industriebauten, Stadtansichten
in Leipzig, Sachsen & Mitteldeutschland
webdesign: agentur einfachpersönlich