Artikel

Rittergüter und Stiftsgüter in der Gemeinde Rackwitz (Landkreis Nordsachsen)

Rittergut Zschortau (Oberteil)

Rittergut Zschortau (Oberteil)

Rackwitz ist eine Gemeinde im Westen des Landkreises Nordsachsen. Die Gemeinde Rackwitz setzt sich aus den folgenden Ortsteilen zusammen:

  • Biesen,
  • Brodenaundorf,
  • Kattersnaundorf (1992 für Braunkohlebergbau abgerissen),
  • Kömmlitz (1991 für Braunkohlebergbau abgerissen),
  • Kreuma,
  • Rittergut Biesen, Herrenhaus

    Rittergut Biesen, Herrenhaus

  • Lemsel,
  • Neu-Schladitz,
  • Podelwitz,
  • Rackwitz mit Güntheritz,
  • Schladitz (1991 für Braunkohlebergbau abgerissen),
  • Werbelin (1992 für Braunkohlebergbau abgerissen),
  • Zschortau,

Die Gemeinde Rackwitz liegt im nördlichen Leipziger Neuseenland. In der Gemeinde Rackwitz leben ca. 4.800 Menschen.

Tour anfragen »

Rittergüter und Stiftsgüter in der Gemeinde Rackwitz

Im Gebiet der Gemeinde Rackwitz gibt es folgende Rittergüter:

  • Biesen: Rittergut,
  • Güntheritz: Rittergut,
  • Lemsel: Rittergut,
  • Podelwitz: Stiftsgut, Rittergut,
  • Zschortau: Rittergut Oberteil, Rittergut Unterhof,

Das Neue Herrenhaus des Rittergutes in Biesen aus dem frühen 20. Jahrhundert steht in einem kleinen Park.

Rittergut Güntheritz, Herrenhaus

Rittergut Güntheritz, Herrenhaus

Das Jugendstil-Herrenhaus des Rittergutes in Güntheritz steht neben dem großen, offenen, regelmäßigen Gutshof.

Das Herrenhaus des Rittergutes in Lemsel aus der Zeit des Barock steht heute leer und verfällt.

Das barocke Herrenhaus des Stiftsgutes in Podelwitz aus dem 18. Jahrhundert ist saniert. Die Wirtschaftsgebäude sind erhalten. Das Herrenhaus des Rittergutes in Podelwitz wurde abgebrochen, ein Wirtschaftsgebäude blieb erhalten.

Das Herrenhaus des Rittergutes Oberteil in Zschortau wurde 1764 erbaut und erhielt in der Mitte des 19. Jahrhunderts einen Anbau. Neben dem in einem Park stehenden Herrenhaus befindet sich eine Turmhügelburg, der Ursprung des Rittergutes.

Die meisten Gebäude des Rittergutes Unterhof in Zschortau wurden abgerissen, Erhalten ist ein Wirtschaftsgebäude, das heute Wohnzwecken dient.

Stichworte:
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,


2 Reaktionen zu “Rittergüter und Stiftsgüter in der Gemeinde Rackwitz (Landkreis Nordsachsen)”

  1. Maria Dietl-Beissel schreibt

    Sehr geehrter Herr Seidel, als Besitzerin des Gutshauses des ehem. Rittergutes Grossjena bei Naumburg/ Saale beschäftige ich mich mit der Chronik des Hauses. Der Erbauer des Hauses in klassizistischem Stil 1818 war Christoph Wilhelm Loss, der von 1803 an für 10 Jahre das Rittergut Biesen bei Zschortau gepachtet hatte. Anscheinend durch ihn wurde um diese Zeit das Gutshaus Biesen in modernstem Stil erbaut, nicht Ende des 19. Jahrhunderts..
    Es handelt sich dabei um eine wohl auf Grohmanns Vorlagenbücher der Zeit basierende Architektur.
    Sind Sie noch interessiert an weiteren Forschungsergebnissen zu Biesen, falls ich welche finde ?
    Mit freundlichen Grüssen
    Maria Dietl-Beissel
    Gutshaus Grossjena.

  2. Mirko Seidel schreibt

    Sehr geehrte Frau Dietl-Beissel,
    danke für Ihre Nachricht. Das Neue Herrenhaus, auch als Schloss bezeichnet, wurde Anfang des 20. Jahrhunderts errichtet. Das Alte Herrenhaus stammt von Christoph Wilhelm Lohs und steht an der Mittelstraße.

    Viele Grüße

    Mirko Seidel

Einen Kommentar schreiben

©2019 – architektur-blicklicht – Mirko Seidel, Sigismundstraße 3, 04317 Leipzig – Telefon: 0341 46 86 68 73
Touren, Tipps & Wanderungen per Rad, Auto und zu Fuß zu Burgen, Schlössern, Herrenhäusern, Kirchen, Industriebauten, Stadtansichten
in Leipzig, Sachsen & Mitteldeutschland
webdesign: agentur einfachpersönlich