Artikel

Schlösser, Gutshöfe und Vorwerke in der Stadt Wurzen (Landkreis Leipzig)

Wurzen, Schloss

Wurzen, Schloss

Wurzen ist eine Große Kreisstadt im Osten des Landkreises Leipzig. Die Stadt Wurzen besteht aus den Ortsteilen:

  • Birkenhof,
  • Burkartshain,
  • Dehnitz,
  • Kornhain,
  • Kühren,
  • Mühlbach,
  • Nemt,
  • Nitzschka,
  • Oelschütz,
  • Pyrna,
  • Roitzsch,
  • Sachsendorf,
  • Streuben,
  • Trebelshain,
  • Wäldgen,
  • Wurzen,

Die Stadt Wurzen liegt an der Mulde. In Wurzen leben ca. 16.500 Einwohner.

Schlösser, Gutshöfe und Vorwerke in der Stadt Wurzen

Im Gebiet der Stadt Wurzen gibt es folgende Schlösser, Gutshöfe und Vorwerke:

  • Burkartshain: Rittergut,
  • Kornhain: Vorwerk,
  • Mühlbach: Rittergut,
  • Nitzschka: Rittergut Obernitzschka,
    Rittergut Unternitzschka,
  • Roitzsch: Rittergut,
  • Sachsendorf: Rittergut,
  • Streuben: Rittergut,
  • Wäldgen: Rittergut,
  • Wurzen: Schloss,
    Freigut,
    Stadtgut,
    Freigut Steinhof,
    Meißner Stiftslehn,

Burkartshain, Herrenhaus

Burkartshain, Herrenhaus

Das Herrenhaus des Rittergutes Burkartshain, wurde zu Beginn des 19. Jahrhunderts erbaut. Nach 1945 wurden die Ecktürme abgebrochen und das Gebäude um ein Stockwerk erhöht.

Das Vorwerk Kornhain ist ein kleiner Vierseitenhof.

Das Herrenhaus des Rittergutes Mühlbach stammt aus der Zeit der Renaissance und wurde zu Beginn des 18. Jahrhunderts umgebaut.

Rittergut Obernitzschka, Untergeschoss des Herrenhauses

Rittergut Obernitzschka, Untergeschoss des Herrenhauses

Das Schloss des Rittergutes Obernitzschka wurde nach 1945 abgebrochen. Der Gutshof ist terrassiert angelegt. Das Rittergutes Unternitzschka entstand zu Beginn des 20. Jahrhunderts und hat ein schlichtes Herrenhaus.

Das Herrenhaus des Rittergutes Roitzsch ist ein Barockbau. Die Wirtschaftsgebäude wurden weitgehend abgerissen.

Vom Rittergut Sachsendorf sind das Pächterhaus und ein Wohnhaus erhalten.

Das Rittergut Streuben liegt außerhalb der Ortslage. Das Rittergut wird auch als Vorwerk und Schäferei genannt.

Wäldgen, Rittergut

Wäldgen, Rittergut

Das Herrenhaus des Rittergutes Wäldgen stammt aus dem 16. Jahrhundert und wurde 1728 barock überformt. Leider ist es in einem ruinösen Zustand.

Das Bischofsschloss Wurzen entstand Ende des 15. Jahrhunderts anstelle einer Burg. Bis zum frühen 18. Jahrhundert wurde es mehrfach umgebaut.

Das Freigut Wurzen diente von 1696 bis 1808 als Posthalterei. Das markante Posttor wurde 1734 auf Veranlassung Augusts des Starken erbaut.

Wurzen, Stadtgut

Wurzen, Stadtgut

Vom Stadtgut Wurzen ist das Herrenhaus erhalten. In dem 1678 erbauten Gebäude wurde der Schriftsteller Joachim Ringelnatz geboren.

Vom Freigut Steinhof Wurzen sind das stattliche barocke Herrenhaus und ein Wirtschaftsgebäude erhalten.

Das Meißner Stiftslehn in Wurzen wurde in seiner heutigen Form um 1750 erbaut.


Einen Kommentar schreiben

©2022 – architektur-blicklicht – Mirko Seidel, Sigismundstraße 3, 04317 Leipzig – Telefon: 0341 46 86 68 73
Touren, Tipps & Wanderungen per Rad, Auto und zu Fuß zu Burgen, Schlössern, Herrenhäusern, Kirchen, Industriebauten, Stadtansichten
in Leipzig, Sachsen & Mitteldeutschland
webdesign: agentur einfachpersönlich