Landkreis Leipzig

Rittergut Obernitzschka Nitzschka (bei Leipzig)

Rittergut Obernitzschka, Untergeschoss des Herrenhauses

Nitzschka ist ein Ortsteil der Stadt Wurzen im Nordosten des Landkreises Leipzig. Nitzschka liegt an der Mulde, südöstlich von Leipzig (ca. 34 km) zwischen Wurzen (ca. 7 km) und Grimma (ca. 10 km).

Tour anfragen »

Rittergut Obernitzschka

Bauzeit
18. Jahrhundert,
1704
Baustil
Barock
Bauherr
Johann George von Minckwitz auf Ober-Nitzschka (1704)
Baumeister/Architekt
Zustand
Das Schloss des Rittergutes Obernitzschka wurde 1946 abgerissen. Erhalten sind die Fundamente des Schlosses. Ein Wirtschaftsgebäude (Schmiede) brannte 2007 ab. Die Fassade sowie das Erdgeschoss blieben erhalten. Der Wirtschaftshof unterhalb des Schlosses blieb erhalten und ist saniert.
Heutige Nutzung
Eigentümer ist ein sozialer Verein.
Zugang
Das Gelände des Rittergutes Obernitzschka kann nach Voranmeldung besichtigt werden.

Beschreibung

Grundriss
einst große, geschlossene Gutsanlage auf rechteckigem Grundriss mit einst frei stehendem Schloss.
Baukörper
Fassade
Schmiede: Putzfassade, Bogengang mit toskanischen Säulen,
Dachform

Weitere Informationen

Park

nicht vorhanden

Personen & Geschichte

  • Rittersitz (1445/1447),
  • forberg, hoff (zwei Vorwerke, 1508),
  • Rittergut Obernitzschka genannt (1606, 1858, 1875),
  • Familie von Holleufer (Besitzer 14. Jahrhundert),
  • Familie aus dem Winkel,
  • Herren von Minckwitz (Besitzer 1519),
  • Ritter Georg von Minckwitz (1540 bis 1533),
  • Wolf von Minckwitz (1553 bis 1555),
  • Caspar Eberhard von Minckwitz (1555 bis 1607),
  • Georg Ehrenfried und Georg Gottfried von Minckwitz (1658 bis 1678),
  • Johann George von Minckwitz auf Ober-Nitzschka (bis 1715),
  • Christoph Heinrich von Minckwitz (1715 bis 1720),
  • Hans Karl Eberhard von Minckwitz (1720 bis 1737),
  • Herr von Holleufer (Besitzer ab 1737),
  • Herr von Winkel auf Obernitzschka (Besitzer ab 1803),
  • Familie von Carlowitz (Besitzer bis 1814),
  • Siegfried August Mahlmann (Kauf 1814),
  • Baron von Lorenz (Besitzer 1854),
  • Familie von Carlowitz (Besitzer beider Rittergüter um 1900 bis 1945)

Touristische Wege

Durch Nitzschka führen der Muldetalbahnradweg und der Lutherweg. Der Mulderadweg ist in Trebsen nach ca. 3 km zu erreichen.

Sehenswertes in Nitzschka

Rittergut Unternitzschka, Ev. Lucaskirche,

Sonstige Informationen

Rittergut Obernitzschka, Stadt Wurzen, Landkreis Leipzig, Postleitzahl 04808

Bildergalerie Rittergut Obernitzschka

Historische Ansicht des Schlosses Ober-Nitzschka

Herrenhaus Obernitzschka

Herrenhaus Obernitzschka

Quelle:
G.A. Poenicke, Album der Rittergüter und Schlösser des Königreichs Sachsen, Section I. Leipziger Kreis, Leipzig, 1854,
Digitales historisches Ortsverzeichnis von Sachsen, www.isgv.de,
Lutz Heydieck: Der Landkreis Leipzig Historischer Führer, Sax-Verlag Beucha Markkleeberg, 2014

Stichworte:
, , , , , , , , , , , , , , ,

Autor: Mirko Seidel am 10. Apr 2014 08:08, Rubrik: Landkreis Leipzig, Sachsen, Schlösser & Herrenhäuser, Kommentare per Feed RSS 2.0, Kommentar schreiben,


Einen Kommentar schreiben

©2020 – architektur-blicklicht – Mirko Seidel, Sigismundstraße 3, 04317 Leipzig – Telefon: 0341 46 86 68 73
Touren, Tipps & Wanderungen per Rad, Auto und zu Fuß zu Burgen, Schlössern, Herrenhäusern, Kirchen, Industriebauten, Stadtansichten
in Leipzig, Sachsen & Mitteldeutschland
webdesign: agentur einfachpersönlich