Persönlichkeiten

Leipziger Persönlichkeiten – Heinrich Gottfried Koch

Heinrich Gottfried Koch

Heinrich Gottfried Koch

Heinrich Gottfried Koch wurde am 9. Januar 1703 in Gera geboren. Nach seinem Studium der Rechtswissenschaft an der Universität Leipzig lernte er 1728 Friederike Caroline Neuber kennen und schloss sich ihrer Theatergruppe an. Koch brillierte er nicht nur als Schauspieler, sondern auch als Dekorationsmaler und Theaterdichter und wurde auch von Gotthold Ephraim Lessing hochgeschätzt.

1748 verließ Heinrich Gottfried Koch die Neubersche Truppe und ging nach Wien. 1749 kehrte er nach Leipzig zurück, gründete er eine eigene Theatertruppe, die Kochsche Truppe. Die Veränderungen in der Theaterwelt und auch die sich wandelnden Vorlieben des Publikums brachten es mit sich, dass Koch 1752 in Leipzig die erste komische Operette „Die verwandelten Weiber oder „Der Teufel ist los“ von Christian Felix Weiße vor einem begeisterten Publikum aufführte.

Tour anfragen »

Mit Beginn des Siebenjährigen Krieges 1756 löste Koch seine Theatertruppe auf und ließ sich in Hamburg nieder. 1765 übersetzte Koch in Reimversen Voltaires „Oedipe“ für Deutsche Bühnen.

1766 kehrte Heinrich Gottfried Koch nach Leipzig zurück und eröffnete das neuerbaute Schauspielhaus mit der Tragödie „Hermann“ von Johann Elias Schlegel. 1768 folgte Koch einer Einladung von Herzogin Amalie nach Weimar.

1770 kehrte Heinrich Gottfried Koch noch einmal für nach Leipzig zurück, legte aber nach kurzer Zeit alle seine Ämter nieder und zog sich ins Privatleben zurück. Koch ging nach Berlin und übernahm die Leitung des Schuchischen Comödienhauses. Hier inszenierte Koch im April 1774 mit großem Erfolg die Uraufführung von Goethes „Götz von Berlichingen“.

Heinrich Gottfried Koch starb am 3. Januar 1775 in Berlin.

Mehr Leipziger Persönlichkeiten

Bildquelle: https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/d/d4/HeinrichGottliebKoch.jpg

Quelle:
www.wikipedia.de
Horst Riedel: Stadtlexikon Leipzig von A bis Z, Pro Leipzig, 2005

Stichworte:
, , , , , , , , , , , , , ,

Autor: Mirko Seidel am 23. Jul 2022 15:05, Rubrik: Persönlichkeiten, Stadt Leipzig, Kommentare per Feed RSS 2.0, Kommentar schreiben,


Einen Kommentar schreiben

©2022 – architektur-blicklicht – Mirko Seidel, Sigismundstraße 3, 04317 Leipzig – Telefon: 0341 46 86 68 73
Touren, Tipps & Wanderungen per Rad, Auto und zu Fuß zu Burgen, Schlössern, Herrenhäusern, Kirchen, Industriebauten, Stadtansichten
in Leipzig, Sachsen & Mitteldeutschland
webdesign: agentur einfachpersönlich